Grüner Salat mit Agavendicksaft-Chili-Dressing


Ein ganz schneller Salat, obwohl ich mein Dressing immer meistens selber mache. Als erstes röste ich mir einige Kürbiskerne, Sesam, Sonnenblumenkerne in einem Edelstahltopf ohne Fett an. So 5-10 g von jedem, was halt gerade da ist. Dabei den Topf immer wieder schwenken, da die sonst sehr schnell schwarz werden.


Als Salat nehme ich auch was gerade verfügbar ist. Wichtig ist nur, dass man den nach dem waschen richtig trocken schleudert. Sonst schmeckt das Dressing nicht, weil es vom am Salat haftenden Wasser verwässert wird. Der Salat wird in mundgerechte Stücke gezupft und in ein Schälchen oder eine Schüssel gefüllt. Bei größeren Mengen oder wenn es richtig schnell gehen muss, gehe ich auch schon mal radikal mit der Schere durch die Schüssel :-) Jetzt noch eine kleine Zwiebel halbieren oder vierteln und in feine Streifen schneiden und zu dem Salat geben. Und nicht die gerösteten Kerne vergessen!

Für das Dressing nehme ich einen Dressing-Shaker und gebe folgende Zutaten hinein:


Das Dressing ist süß und scharf und durch den Agavendicksaft und Senf auch etwas dickflüssiger. Einfach perfekt! Ich könnte das so schon gleich aus dem Shaker trinken :-) Die richtige Mischung, vor allem wegen dem Chili, muss jeder für sich selbst herausfinden. Nun nur noch das Dressing über den Salat geben und genießen.

Kommentare

  1. Dein Dressing hört sich lecker an! Das muss ich demnächst einmal ausprobieren!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen