Tofu-Kräuter-Aufstrich


Eine sehr gute Idee, die ich von hier habe. Einfach und schnell gemacht und lecker.

Zutaten:
  • 450 g Tofu (natur)
  • 6 El Zitronensaft
  • 8 El Rapsöl
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • 1 Pckg. gemischte Kräuter, tiefgekühlt ( z.B. 8-Kräuter-Mix) oder entsprechend frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill, Kerbel usw.)

Den Tofu zerbröseln, Knoblauch in kleine Stücke schneiden und alles mit den anderen Zutaten in einer Schüssel mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren. Anschließend im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen. Fertig.

Der "Kräuterquark" passt prima auf Vollkorntoast oder frische Brötchen. Am besten noch einige Kräuter aufheben und damit (+ frisch gemahlenem Pfeffer) bestreuen.

Ich habe dazu den "labbrigen" weißen Naturtofu aus dem Asia-Shop genommen. Der war hier für 90 Cent im Angebot und deshalb habe ich auch gleich so einen großen 450 g Block verarbeitet. Deswegen die große Schüssel :-) Wenn ihr nicht die ganze Woche jeden Tag Kräuteraufstrich essen wollt, dann nehmt bitte nur die Hälfte von den Zutaten!

Quelle: Tofu-Kräuter-Aufstrich, vegan-und-lecker.de

Kommentare

  1. Ich glaube auch, dass der asiatische Tofu für solche Sachen sowieso deutlich besser geeignet ist als unser deutscher Tofu. Der ist ja recht fest und immer ein wenig säuerlicher als der asiatische. Vielleicht würden auch die gruseligen Tofu-Cheesecakes besser schmecken, wenn man den Labbertofu aus dem Asia-Shop verwenden würde. :-) War aber kein Seidentofu, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Das war kein Seidentofu. Allerdings ist mir der "deutsche" (festere) Tofu sonst immer lieber, zumindest wenn ich was in der Pfanne damit mache.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen