Vegan grillen (Teil 2), Gemüsespieße Mogelpackung

Für diese Gemüsespieße aus dem REAL gibt es einen extra Post, weil das eine ganz klare Mogelpackung war. Von wegen "Einmal hin. Alles drin". Hier war nicht alles drin, schaut euch das Bild an. Der Unterschied zwischen Produktfoto und Realität ist schon krass. Für mich ist das eine klare Verbrauchertäuschung.

Na klar versucht jeder Hersteller sein Produkt optimal zu fotografieren, ich gebe mir auch Mühe bei meinen Fotos. Nur man sollte auch nur das fotografieren, was in der Verpackung ist oder wirklich auf dem Teller landet. Auf der eigenen Homepage hat die Firma Agro On das aber schon korrigiert. Da sieht man keinen Mais mehr auf dem Produktfoto.

Agro On ist aber längst nicht der einzige Hersteller der da trickst. Ich glaube bei vielen Produktfotos sind Designer am Werk und keine Köche. Hier findet ihr eine umfangreiche Fotostrecke, die sehr schön den Unterschied zwischen Werbung und Realität zeigt. In der gesamten Fotostrecke war glaube ich nichts dabei, was ich jemals freiwillig essen würde. Veganer "verzichten" ja auf sooo vieles ........ zum Glück!

Gemüsespieße macht man am besten selber, außer wenn es ganz schnell gehen muss oder wenn man man mal eingeladen ist, so wie das hier der Fall war. Ich mache da sonst immer noch Räuchertofu zwischen das Gemüse und bepinsle die Spieße vorher mit einer Öl-Kräuter-Gewürz Mischung. Das macht sich sehr gut auf dem Grill.

Kommentare

  1. Wo sind bitte die Maiskolben-Stücke?? Das ist wirklich unverschämt, soetwas zu verkaufen...

    Ich hatte mal welche von Kaufland gekauft, die waren total überteuert (ich glaube knapp 3 EUR). Nach dem Auftauen waren die total wässrig und haben nach nichts geschmeckt...

    Gemüsespieße selber zu machen ist wirklich besser... Ich nehme immer rote Paprika, Zwiebeln und Räuchertofu... Als Marinade nehme ich Olivenöl und (ich muss es zugeben) Tiefkühlkräuter....

    Ist auf jeden Fall günstiger und schmeckt nach etwas :)

    AntwortenLöschen
  2. Die hier kamen 2,49 € und waren auch sehr wässrig, durch das einfrieren halt. Nie wieder! Na und so schlecht sind Tiefkühlkräuter nicht. Hätte ich welche gehabt, hätte ich vielleicht noch was retten können :)

    AntwortenLöschen
  3. war da wirklich kein Mais an den Gemüsespießen? auf der verpackung heißt es ja extra "2 Spieße mit Mais, Paprika und Zwiebeln" - eigentlich MUSS das dann auch drin sein. stand der mais noch bei den zutaten? wär ja mal echt krass... falls du mal sowas hast kannst du das glaub ich am ehesten an foodwatch oder die verbraucherzentrale hamburg weiterleiten; die bringen sowas ja öfter und sind für hinweise dankbar

    AntwortenLöschen
  4. Ist zwar schon ein Weilchen her, aber ich bin auf Dein Blog gestoßen, weil ich vor der Zubereitung wissen wollte, wie wohl unsere Gemüsespieße aussehen werden und gegoogelt habe. Ich war schon überrascht, als ich Dein Bild gesehen habe, und habe mich über den Kauf geärgert. Ein paar Tage später hab' ich mich dann einfach mal ans Gemüse getraut... Bei uns war aber zum Glück doch alles so, wie es sein sollte.
    Im schon aufgetauten Zustand sah das dann so aus: http://img96.imageshack.us/img96/3246/gemuesel.jpg
    Würde sagen, Du hast Pech mit der Packung gehabt - ist bestimmt fälschlicherweise im Werk passiert. Grundsätzlich würde ich die Gemüsespieße also nicht abschreiben. ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen