Reste-Essen in der Ferienwohnung

Gestern war ein Grillabend geplant, aber hier hat es wieder heftig geregnet, wie so oft in diesem Sommer :-( Also gab es alles drin. Krautsalat, Bohnensalat, Gurken, Paprika und diverses Pflanzenfleisch. Leider war nicht alles 100% vegan. Irgendwie war da noch eine vegetarische "Grillplatte" von real oder Edeka dazwischen gerutscht. Doch ich bin ja schon sehr froh, dass es immer lockerer in meinem Umfeld abläuft!
Immerhin waren "wir" hier schon in der Überzahl (3:2). Zwei davon zwar "nur" Vegetarier, aber ich habe ja auch mal so harmlos und naiv angefangen ;-) Letztendlich bringt nur eine vegane Ernährung all die erwünschten positiven Effekte! Das kann man immer nur jeden Tag auf's neue vorleben. Dabei ist ein entspannter, toleranter und manchmal notgedrungen auch flexibler Umgang hilfreicher, als sich immer 100%ig korrekt zu Verhalten, oder? Das ist zumindest meine persönliche Meinung.

Kommentare

  1. inkonsequent, also "locker" oder "flexibel" damit umzugehen, zeigt leider nur jedem, dass du selber nicht überzeugt bist und dieser Schritt so wichtig nicht sein kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..dass du ANONYM postet zeigt nun genau was? ahja..vielleicht stehst du nicht hinter deinem geschreibsel so zu 1000%..

      Löschen
    2. Vielen Dank für die moralische Unterstützung! :)

      Löschen
  2. @Anonym: Auch wenn du das hier vielleicht nie wieder liest ... so sollte das nicht von mir rüberkommen. Na klar bin ich überzeugt und mein fett hervorgehobener Satz macht das auch nochmal deutlich, dass mir das sehr wichtig ist! Aber das Wort flexibel ist auch sehr flexibel :-) Auf meiner Seite Homeveganer? habe ich versucht meinen Spagat zu erklären. Ich esse nie Fleisch, Rührei oder was weiß ich. Es geht mehr so um die vegetarisch/veganen Produkte, die nicht immer ganz OK sind. Zu Hause kommt das nicht auf den Tisch, aber was macht man auswärts? Zeige mir den, der da 100%ig vegan leben kann.

    Ein Beispiel: Ich war zum Frühstück eingeladen und der Gastgeber präsentierte mir ganz stolz einen vegetarische Brotaufstrich. Hier, da du ja keine Wurst und keinen Käse isst. Mein geübter Blick sah sofort, das war einer aus dem Discounter mit Joghurt auf der Zutatenliste :-) Und nun? Was machst du da? Dich in die Ecke setzen und trocken Brot mit Marmelade essen, weil es statt Margarine auch nur Butter gibt? Nee, ich nicht! Mit solchem Verhalten schreckt man andere nur ab. Ich habe mich riesig gefreut, dass da jemand an mich gedacht hat und das meine ich mit flexibel.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen