Veganes XXL Mega Baguette


Morgen geht's auf große Fahrt und da muss ich mir natürlich was für "den kleinen Hunger zwischendurch" machen. Ich kann auch nicht mehr richtig Mittag essen und möchte unterwegs nicht nur von Laugenbrezeln (die nicht immer vegan sind) leben. Im Regionalverkehr reichen auch normale Baguette-Brötchen, für Quer-durchs-Land brauche ich morgen die Maxi-Version und habe gleich ein 300 g Ciabatta-Brot genommen. Da kann die Bahn ruhig mal 'ne Stunde Verspätung haben ;-)

Man nehme:
  • 1 300 g Ciabatta (z.B. K-Classic bei Kaufland) 
  • 4 Veggie Burger (z.B. Deluxe oder von ALDI Süd
  • 1/2 Gemüsezwiebel in Scheiben 
  • Gurken- und Tomatenscheiben 
  • Margarine, Zwiebel-Schmalz
  • Salatblätter
  • Ketschup, Senf, Pfeffer, Salz

Zubereitet wird das Ganze wie ein ganz normaler Burger halt. Veggie Burger in etwas Öl anbraten und abkühlen lassen. Ciabatta im Ofen fertig backen, aber nicht zu knusprig und auch abkühlen lassen.


Eine Hälfte mit Margarine und mein extra Tipp, die andere Hälfte mit Zwiebel-Schmalz bestreichen. Das gibt einen kräftigeren Geschmack und ein bisschen Fett müssen wir ausgemergelten Veganer ja auch auf die Rippen kriegen ;-) Dann mit dem Salat, den Burgern, Tomaten-, Zwiebel- und Gurkenscheiben belegen, zwischendurch immer mit Ketschup, Senf, Pfeffer und Salz würzen, zuklappen und hoffen, dass nichts rausfällt!


Also ich muss schon sagen, das Teil sieht ganz schön heftig aus :-) Ich werde das jetzt zersägen, da ich mir nicht extra einen größeren Rucksack dafür kaufen will.


Übrigens ... das Monster-Baguette hat folgende Abmessung: 300x100x80 mm und unglaubliche 2055 kcal. Guten Appetit!

Kommentare

  1. hmmm lecker. Ich wünsche eine gute Reise

    AntwortenLöschen
  2. Gute Reise! Kulinarisch bist du ja bestens versorgt :-) Lecker! Ich mag Sandwiches etc. auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  3. ahhhh das sieht unfassbar lecker aus! aber das riesending würde ich nie im leben packen xD

    AntwortenLöschen
  4. oh wow, das deckt meinen Tagesbedarf. Sieht aber trotzdem lecker aus!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen