Heidelbeer-Pfannkuchen

Ein leckeres und süßes Sonntagsfrühstück um 12 Uhr :-) Geht ganz schnell und die normalen Zutaten dafür hat man eh im Haus. Ich hatte noch fast 1 kg Heidelbeeren da und die müssen ja auch mal sinnvoll verarbeitet werden. Sonst esse ich die nämlich meistens gleich so oder nur mit etwas Alpro-Joghurt.

Zutaten:


Alles bis auf die Heidelbeeren in einem Behälter zu einem Teig verrühren. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und einen Klecks von dem Teig hineingeben und kreisrund verlaufen lassen. Kurz anbraten und oben eine Hand voll Heidelbeeren drauflegen. Nach kurzer Zeit wenden und auch von der anderen Seite anbräunen. Das war's dann auch schon. Schnell und lecker!

Wer es mag kann die noch mit Puderzucker bestreuen, mit Joghurt und/oder Grafschafter Goldsaft nachsüßen, ganz wie ihr wollt. Mit den Mengenangaben hier bekommt ihr ca. 6 Stück davon.

Quelle: Lisa, My Yummy Vegan Cookbook



Kommentare

  1. Habe mir erlaubt, Dich und Dein Blog in http://veggie-blogger-network.blogspot.com/ zu integrieren :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen