Freitag, 30. September 2011

Brotsalat mit Getreide und Tofuburger

Diesen Brotsalat muss ich unbedingt mal zu Hause nachbauen. Der besteht eigentlich nur aus geröstetem Brotwürfeln, grünem Salat, Tomaten, Olivenöl, Essig, Kapern, Pfeffer, Salz, Senf und ist sehr lecker!!! Dazu gab es einen Getreide- und Tofuburger hier aus dem Supermarkt mit roten Zwiebeln und Knoblauch und ..... natürlich Bruschetta, was ich auch immer früh, mittags und abends essen könnte :)

Donnerstag, 29. September 2011

Gedünstetes Gemüse mit Hafer-Sahne und Kreuzkümmel

Das sieht jetzt aus wie ein Mittagessen, aber das war unser Frühstück :) Ich liebe gedünstetes Gemüse in allen Varianten mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen und das zu jeder Tageszeit. Das hier war mit aus Deutschland importierter Hafer-Sahne und Kreuzkümmel. Sehr angenehm! Gemüse ist in Italien auch recht günstig. Eine Tüte Tomaten 91 Cent, eine große Aubergine für 60 Cent usw. und dazu unglaublich schönes Wetter. Ich glaube ich bleibe einfach länger hier, *träum* :)

Mittwoch, 28. September 2011

Verrückte Pizza-Bestellung

Hier gibt es auf der Karte eine Rubrik Pizza ohne Tomatensoße. Warum das denn? Pizza ohne Käse wäre besser ;) Und nur da gibt es eine "Vegetarisch". Jetzt habe ich Pizza ohne Tomatensoße mit Tomatensoße aber dafür ohne Käse bestellt. Bekloppt, oder?


Montag, 26. September 2011

Soja-Eis in Siena

Die beiden Eis-Esser die mit waren meinten, es wäre etwas zu "lasch". Ich war noch nie so der große Eis-Fan, aber ich fand es ok, zumindest Schoko. Pistazie hat mir auch nicht so geschmeckt. Aber schön, dass so was hier auch angeboten wird, auch wenn es nur 4 Sorten zur Auswahl gab.




Gemüse-Pizza ohne Käse

Die gab es hier, ohne das ich den Käse abwählen musste. Lecker! Die belegten Brote daneben mit Auberginen, Tomaten oder Pilzen sehen auch sehr gut aus. Hier bin ich richtig :)


Sonntag, 25. September 2011

Bruschetta mit Tomaten

Eigentlich ein "arme Leute Essen" und geht wirklich ganz einfach, schnell und ist sehr lecker. Das ist auch in der Ferienwohnung mal eben so nebenbei gemacht. Die Tomaten häuten (muss nicht unbedingt sein, finde ich persönlich), würfeln und vorher noch die Flüssigkeit und die Kerne innen herauslösen. Mit frischem Basilikum und Salz würzen und Olivenöl dazugeben. Diese Mischung kommt dann auf getostetes Weißbrot oder in unserem Fall auf Granetti croccanti fuori. Wer mag, kann das Brot vorher noch mit einer Knoblauchzehe einreiben :)


Samstag, 24. September 2011

Piatto vegetariano

Das hat nicht nur gut geschmeckt, das sah auch noch sehr gut aus! Normal war noch Käse dabei, aber den habe ich abbestellt. Woraus nun der (Bier?)Teig war, steinigt mich, ich weiß es nicht. Gegrillte Tomate, Auberginen, Zucchini-Blüten, Paprika, Möhre, einfach toll .... den Wein verschweige ich :-)

Donnerstag, 22. September 2011

Spaghetti mit Tomaten, Petersilie und rotem Pfeffer

Den italienischen Namen habe ich nach dem Wein vergessen :) Der Urlaub fängt auf jeden Fall sehr lecker an. Hier mache ich mir keine Sorgen vegan "durchzukommen".


Freitag, 16. September 2011

Besuch in einer anständigen Vleischerei in Leipzig

Diesen Tipp habe ich von meinem Bruder bekommen und es hat sich gelohnt! Endlich mal eine "Metzgerei" ohne Leichengeruch :-) Hier gibt es Vöner, Steak, Burger, Currywurst und Pommes und die Preise sind auch OK. Ich habe Gyros im Brot gegessen (viel und lecker) und mich mit einer Fritz-Cola gedopt :) Es gibt sogar noch was süßes für unterwegs. Da hat sich die Anreise nach Leipzig zur Vleischerei gelohnt.

Außerdem war ich auch noch "um die Ecke" und habe mir mein Traumfahrrad angeschaut. Wer mir noch was spenden möchte, die Bankverbindung gibt es per Mail ;-)

Vegane Bratwurst ausverkauft

Ich bin wohl doch nicht der einzige "Abartige" hier in der Gegend ;) Aber schön, dass es sowas mittlerweile auch in normalen Supermärkten gibt! Die Seitan Würstchen von Alnatura sollen ja lecker sein. Bei mir habe ich die leider noch nie gesehen. Mal sehen wo ich jetzt noch was zum grillen bekomme?


Mittwoch, 14. September 2011

Lecker essen im la ka rot in Halle

Endlich habe ich es wieder geschafft in's [la ka rot] in Halle zu gehen. So was in der Art sollte es in jeder Stadt und jedem Dorf geben! *träum* Hier sind alle Speisen vegan und ich habe mich für einen Wickelfladen Peanut entschieden. Absolut lecker! Also wer mal hier in der Nähe ist, sollte sich das nicht entgehen lassen. Die Position hänge ich hier mit dran.

Dienstag, 13. September 2011

Würstchen und Salat im Garten


Hier landete alles, was der Garten und der Kühlschrank im "Hotel-Mama" so hergaben. Ein Rest Möhrensuppe, Bohnensalat, Würstchen, Tomate, ein Dressing aus Soja-Cuisine mit ???, ein Salat aus Roter Beete mit Sellerie und einer Orange und 2 Scheiben Nussbrot. So kann man auch mit kleinen Sachen große Freude machen :-)

Frühstück im Garten


Ein süßes und herzhaftes Frühstück im Garten bestehend aus: Selbstgemachter Erdbeermarmelade, PaniniAvocadocreme, Tomaten, Zitronenmelisse, Kräutern, veganem Mett, sauren Gurken, Tomatensaft, Brombeeren (teilweise püriert) und Soja-Joghurt Natur von Alpro.

Danach gab es noch einen großen Becher grünen Tee, während ich das hier poste. So könnte/sollte jeder Tag beginnen! Aber wie soll das gehen, wenn sonst der Wecker 6 Uhr klingelt???

Montag, 12. September 2011

3erlei Salat mit Kapuzinerkresse


Sehr schön, wenn man sich nach dem Training nicht erst noch Essen machen muss. Bin immer noch im "Hotel" und genieße es :-) Es gab 3 verschiedene Salate mit Kapuzinerkresse. Rechts der Rest Sommersalat mit körnigem Tofu-Frischkäse von gestern, in der Mitte Pilzsalat und links Kidneybohnensalat mit Räuchertofu. Herzhaft würzig, lecker!

Sonntag, 11. September 2011

Sommersalat mit körnigem Tofu-Frischkäse


Ich mache Urlaub und bin gerade im "Hotel Mama". Gebloggt wird deshalb ausnahmsweise ohne Rezept. Ich muss auch nicht immer wissen, wie alles gemacht wird. Hauptsache es schmeckt und ist vegan! Da kann ich mich auf meine Mutter verlassen, dazu habe ich Sie lange genug "genervt" ;-)

Das Rezept hier hat Sie aus dem Buch "Käse veganese" von Heike Kügler-Anger, pala Verlag. Da ist Staudensellerie, Frühlingszwiebeln, Radieschen, Tomaten und Paprika dran und eine Mischung aus Naturtofu mit Knoblauch, Kreuzkümmel und Chili. Dazu gab es noch frische Feigen + Deko. Lecker! Danke!

Sonntag, 4. September 2011

Vegan grillen (Teil 7), Marinierte Tofu-Gemüse-Spieße


Gestern war schön hochsommerliches Wetter und ich habe das nochmal auf dem Balkon ausgenutzt. Abends halb 10 waren hier immer noch 22° C, ich liebe das. Die marinierten Gemüsespieße mit Räuchertofu waren auch ein Sommernachtstraum :-)

Zutaten:

  • 300 g Räuchertofu (Kaufland, Edeka, DM usw.)
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 große rote Paprika
  • 3 rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Packung braune Champignongs
  • Frische oder TK-Kräuter
  • Olivenöl, Sojasoße, Salz, Pfeffer

Für die Marinade ca. 1/3 Olivenöl und 2/3 Sojasoße vermengen, die Knoblauchzehen reinpressen, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen und verschiedene Kräuter wie Basilikum, Thymian, Rosmarin, was immer ihr da habt zerkleinert hineingeben. Zur Not geht auch eine halbe Packung Italienische Kräuter aus dem Tiefkühlregal.

Gemüse waschen und in möglichst gleich große Stücke/Ringe schneiden, Tofu würfeln, Champignons (je nach Größe) ganz lassen und nur den Anfang vom Stiel abschneiden.

Jetzt alles in einen Behälter mit Deckel geben und mit der Marinade übergießen und in den Kühlschrank stellen. Mindestens 2 Stunden vorher, ruhig auch über Nacht. Dann kann man den Behälter auch öfter mal "schütteln" oder umdrehen, damit der Tofu auch richtig die Marinade aufnehmen kann.

Kurz vorm grillen wird dann alles einfach abwechselnd auf die Spieße gesteckt. Beim grillen ruhig nochmal mit der Marinade bepinseln, damit das Gemüse nicht austrocknet. Das sieht dann alles nicht nur gut aus, nein es schmeckt auch so! Diese selbst gemachten veganen Grillspieße waren auch vieeeel besser, als diese Mogelpackung von real damals.


Der grüne Dip unten auf dem Teller ist übrigens Guacamole. Das ist so schnell gemacht, da dauert das Aufschreiben hier länger :-)

Hass-Avocados halbieren, entkernen und mit dem Löffel aushöhlen. Zusammen mit einer geschälten Banane, dem Saft einer kleinen Zitrone, etwas Pfeffer und Salz in einen Mixer geben und so lange mischen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Wenn es noch zu dickflüssig sein sollte, kann man ruhig 2-3 Esslöffel Wasser dazugeben. Gewürzt habe ich das noch mit etwas grüner Currypaste, alternativ könnt ihr auch Chili nehmen. Ein wirklich leckerer Dip!


Mit den Mengenangabe hier habe ich 6 Spieße bestücken können und habe immer noch Gemüse und Marinade übrig. Das ist aber nicht schlimm, das kann man auch zusätzlich in Alufolie auf dem Grill dünsten oder am nächsten Tag in der Pfanne machen. In die Marinade kann man auch wunderbar Baguette oder gegrilltes Fladenbrot tunken, weshalb ich auch keine genaue Mengenangabe für die Marinade gemacht habe.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...