Penne mit Hokkaido-Kürbis



Das ist einfach und schnell gemacht und mit den Zutaten kann man flexibel sein.

Einen kleinen Hokkaido-Kürbis halbieren, mit dem Löffel aushölen, in Spalten schneiden und dann die Spalten in kleine Stücke teilen. 3 Kartoffeln schälen und in ähnlich große Stücke würfeln. Außerdem eine Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen und auch würfeln.

Öl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen, die Zwiebel anschwitzen, später Knoblauch dazugeben, dazu dann die Kartoffel- und Kürbiswürfel. Alles anbraten und dabei mit reichlich Curry bestreuen. Zwischendurch auch das Nudelwasser ansetzen und 250 g Penne nach Packungsanweisung kochen. Wenn die Kartoffel- und Kürbisstücke etwas angebräunt sind, mit Gemüsebrühe ablöschen, so das alles knapp bedeckt ist und ca. 10 Minuten zugedeckt vor sich hinköcheln lassen. Wenn die Stückchen weich sind 3-4 mal mit einem Kartoffelstampfer in den Tofp drücken, dadurch wird die Soße dicker. Das kann man jetzt noch mit offenem Deckel vor sich hin blubbern lassen, bis die Penne fertig abgegossen sind. Die Soße mit Pfeffer und Salz abschmecken, Penne dazugeben und alles gut im Topf vermischen.

Das ergibt ca. 4 Müslischalen voll und wenn man mag, streut man noch angeröstete Kürbiskerne oder gehackte Kräuter drüber. Guten Appetit!

Der Hokkaido-Kürbis muss vor der Zubereitung übrigens nicht geschält werden. Kürbisse sind sehr kalorienarm, voller gesunder Inhaltsstoffe und aus Riesenkürbissen kann man sogar mal ein Google Halloween Doodle schnitzen :-)

Kommentare

  1. Bin gerade auf diese Seite gestoßen. Du kommst total sympathisch rüber! Hier guck ich doch glatt mal öfter rein.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen, vielen Dank für den netten Kommentar, da freue ich mich nun schon die ganze Woche drüber!

    AntwortenLöschen
  3. Freue mich total, über dieses Rezept gestoßen zu sein! Habe noch Möhren und rote Currypaste hinzugefügt, dafür nur sehr wenig Currypulver.
    Die Idee, ein paar Mal zu stampfen, um die Sauce zu verdicken, ist wirklich klasse, darauf wäre ich nicht gekommen. Einfach super! =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn es geschmeckt hat! Und manchmal sind es wirklich nur Kleinigkeiten, die ein Essen noch besser machen, ich kenne das :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen