Dinkel-Apfelkuchen


Jetzt spinnt der Homeveganer, jetzt fängt er auch noch an mit backen. Nein, richtige Männer backen nicht! Ich habe hier nur was zusammengerührt und in den Ofen gestellt :-)

Es fing damit an, dass mir in einem Laden Kuchen angeboten wurde. Um solche Promotionstände mache ich normalerweise einen großen Bogen, da ich ein leichtes Opfer bin. Aus eigener Erfahrung weiß ich nämlich, was die sich da den ganzen Tag anhören müssen. Da muss ich erst meinen Mann fragen, ich komme auf dem Rückweg vorbei, sind sie morgen noch da usw.. Ich kaufe deshalb oft was ... außer ich mache gleich einen großen Bogen drum :-)

Diesmal bestand aber keine Gefahr für mich, dachte ich zumindest, denn Kuchen wird ja mit Milch und Eiern gemacht. Die hübsche Frau meinte aber, das geht auch ohne. Oh, wie das denn? Auf der Verpackung stand tatsächlich "milchfrei, eifrei, vegan" und damit hatte sie mich schon. Ich hatte keine Ausrede mehr und "musste" was kaufen.

Tja und nun mache ich in der Weihnachtszeit Apfelkuchen, während alle anderen (außer mir) Plätzchen, Vanillekipferl und Stollen backen. Ich mache es kurz, ein Dinkel-Apfelkuchen schmeckt auch am 4. Advent :-) Und das Beste ist, der gelingt jedem! Das Schwierigste dabei war, eine passende Backform zu besorgen. Der Rest beschränkt sich darauf etwas Alsan-Magarine einzukneten und Äpfel zu schnippeln, steht alles auf der Verpackung. Dieser Dinkel Apfelkuchen von Bauckhof gelingt jedem Grobmotoriker und stillt das unwiderstehliche Verlangen nach etwas süßem.


Die Zutatenliste ist für ein Fertigprodukt erstaunlich gut und die Backmischung ist von Demeter, einem biologisch-dynamischen Anbauverband mit hohen Qualitätsansprüchen. Aber Vorsicht, auch wenn alles rein pflanzlich ist, da sind jede Menge Fett und reichlich Zucker drin und damit ist der Kuchen nur etwas für besondere Anlässe und die findet man ja bekanntlich immer :-)

Kommentare

  1. sieht klasse aus!!!!
    Und übrigens: Männer, die backen, sind sexy ;-))

    Schönen Sonntag und lass ihn Dir schmecken
    LG Biggy

    AntwortenLöschen
  2. Oh danke! Dann werde ich jetzt öfter mal backen ;-) Dir auch noch einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht echt gut aus. Den kann ich mir halbwarm zu Vanilleeis oder Schlagsahne gut vorstellen. Die von Schlagfix ist total lecker und vegan!

    AntwortenLöschen
  4. backmischung ist aber kein "echtes backen", insofern kannste dein männerklischee glaub ich trotzdem aufrechterhalten :-P

    AntwortenLöschen
  5. @Saskia: Ich hatte noch etwas Reis-Sprühsahne da, aber der war auch so lecker!

    @Mausflaus: Danke für den Trost, ich hatte schon mit dem schlimmsten gerechnet ;-) Aber was ist mit deinem Blog passiert???

    Leider wurde das Blog unter vollvegan.blogspot.com entfernt. Diese Adresse ist für neue Blogs nicht verfügbar.

    Habe ich was verpasst? Ich habe meinen Google Reader nämlich die letzten Tage etwas vernachlässigt :(

    AntwortenLöschen
  6. ich mag "unechte männer" aber eigentlich viel lieber :-P
    mein blog ist wieder da! Google hatte aus irgendwelchen mir nicht ersichtlichen Gründen ne Handybestätigung meines Accounts angefordert und solange alles auf Eis gelegt. Die hab ich zähneknirschend gestern abend gemacht, und seither scheints zu funzen...
    Aber schön, dass der Blog so schnell vermisst wird :-)

    AntwortenLöschen
  7. So eine Handybestätigung wird sonst nur bei militanten Veganern verlangt ;-)

    Ich hatte echt schon befürchtet, dir ging es vielleicht wie meinem Bruder. Der hatte mal einen anderen Google-Dienst (Buzz) deaktiviert und wohl nicht richtig gelesen und damit war gleich sein ganzes Google-Konto gelöscht und auch alle Videos bei Youtube weg :( Das wäre echt schade gewesen. Sorry, ich kommentiere zwar nicht immer, lese aber alles.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen