Pak Choy mit Käsekruste und Tempeh


Schon wieder Pak Choy? Ich kann doch auch nichts dafür, der war in meiner Greenbag, da müssen wir jetzt alle durch :-) Heute mal als Sonntagsessen eine mit Käse überbackene Variante. Dazu gab es Naturreis und einige Scheiben Tempeh.

Zutaten für 2 Personen:


Als erstes Wasser für den Reis ansetzen und den Backofen vorheizen, das dauert am längsten. Pak Choy waschen und in 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und würfeln. Das Öl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig dünsten. Das Gemüse dazugeben, kurz scharf anbraten und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Eine Auflaufform mit Alsan einfetten und den angebratenen Pak Choy einfüllen, die Tomatenstücke und Kapern darauf verteilen und mit reichlich Käse bestreuen. Alles im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 5-10 Minuten überbacken. In der Zeit in der Pfanne einige Scheiben Tempeh schön knusprig anbraten. Mit Reis servieren, schön anrichten und einfach genießen.


Den "Analogkäse" finde ich gar nicht mal so übel, schmeckt sogar schon aus der Tüte :-) Ziemlich fettig, aber auch käsig, ich bin verblüfft. Nur so richtig braun wird er nicht, dabei hatte ich die Auflaufform schon ganz oben im Backofen, aber damit kann ich leben.

Kommentare

  1. Der Wilmersburger wird bräunlicher, wenn du ihn vorher mit etwas sojacuisine anrührst :)

    AntwortenLöschen
  2. Noch umweltfreundlicher wird dein Essen, wenn du den Backofen nicht vorher anheizt. Es handelt sich um ein hartnäckiges Vorurteil, das gebackenes besser schmeckt oder gelingt, wenn man es in den vorgeheizten Ofen schiebt. Und wir Vegetarier wissen doch am besten wie falsch Vorurteile sind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da bin ich ja froh! Ich heize fast nie vor weil ich viel zu ungeduldig bin :))

      Löschen
    2. @Thomas Beim zubereiten von Essen im Backofen hast du recht. Ich wollte es aber nur kurz überbacken und dazu brauche ich große Hitze. So ein riesen Backofen ist wirklich nicht die optimale Lösung für eine kleine Auflaufform, aber mein schlechtes Gewissen hält sich in Grenzen, da ich seit Jahren Ökostrom beziehe ;-)

      Löschen
  3. Wenn's auch so gut schmeckt ^^

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen