Ein veganerfreundliches Geburtstagsbuffet


Das muss ich jetzt einfach mal posten, weil ich mich so darüber gefreut habe. Die Gastgeberin hat gestern durch ihre geschickte Auswahl alle Gäste zufrieden gestellt. Die Fleischesser, Vegetarier und sogar mich "nörgelnden" Veganer :-)

Wir waren ja letztes Jahr schon mal zusammen in der Toscana und da wurde sie quasi "zwangsweise" in der Ferienwohnung von uns vegan miternährt :-) Sie hat es überlebt und mich sogar zum Geburtstag eingeladen. Es kann also gar nicht so schlecht gewesen sein und einiges ist davon auch hängen geblieben, wie man sehr schön auf dem Foto sehen kann. Ich fand das ganz stark und nochmal ein dickes Dankeschön dafür!

Es gab zusätzlich zu den "normalen" Frikadellen zwei vegane Varianten. Der Auberginensalat und das andere Gemüse war ohne tierische Zusätze und es gab verschiedene Dips. Kichererbsenpüree, Avocadocreme und 2 verschiedene Dressings mit Soja-Joghurt, einmal mit Schnittlauch und einmal mit Kreuzkümmel. Die waren beide sehr, sehr lecker. Und das Schönste ist .... das konnten ja alle anderen auch essen. Ist ja keine "Spezialnahrung" nur für Veganer. So haben die anderen automatisch mal ihrem Körper was leichtes und Cholesterinfreies zugeführt ;-)

Ach, noch eine schöne Geschichte am Rande. Ich bin mit einem Freund hingefahren, der Vegetarier ist. Zeitgleich kam auch ihr Neffe an und meinte so zu uns: "T. du bist ja Vegetarier und du (zu mir) bist ja Veganer. Isst du eigentlich Nutella? Ach das kannst du ja nicht essen, da ist ja Milch drin".  Ihr Neffe ist 6 Jahre alt und mit diesen wenigen Worten hat er mich total verblüfft. Wenn Kinder schon so viel wissen und ganz locker damit umgehen, macht mir das große Hoffnung für die Zukunft.

Kommentare

  1. Auberginensalat? Das klingt so traumhaft.

    Schön, wenn Menschen so offen sind, dass sie gleich den restlichen Gästen die veganen Alternativen mitservieren! Über sowas freu ich mich immer ganz besonders. Erst recht, wenn es dann auch noch schmeckt. :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht unglaublich toll aus! Da hat die Gastgeberin ja mit euch noch richtig dazugelernt, was die vegane Küche angeht :-)) Super, wenn uns auch mal etwas angeboten wird und wir beherzt zuschlagen können, ohne uns immer rechtfertigen zu müssen.

    AntwortenLöschen
  3. vielen Dank für den Post:-)
    Kann mich gerade nicht einloggen......

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus! Und super, dass es für jeden was gab.
    Die meisten sind ja doch mit uns nörgelnden *grins* Veganern überfordert.

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht so lecker aus!

    Ich finde das toll, wenn sowas wie veganismus normalisiert wird auch wenn es nicht sooo viele Veganer gibt. Als ich als Kind Vegetarier wurde hatten alle so angst, dass es mir schlimm gehen wird und jetzt scheint vegetarier sein "normal" und vegan sein extrem.

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht sehr appetitlich aus *magenknurr*.So eine tolle Gastgeberin ist äusserst selten. Hege und pflege sie gut und füttere sie immer mal wieder vegan.

    AntwortenLöschen
  7. Es ist ja wirklich total lieb von ihr, dass sie daran gedacht hat.
    Ich habe auch jedes Mal so eine Freude, wenn man mich berücksichtig und wenn ich nur etwas ganz simples bekomme.
    Ich nehme ja ungern Einladungen von Fleischessern an, die mich dann sowieso zehnmal anrufen um ich zu fragen, ob ich das eh esse. Da komme ich dann lieber später ;o)

    AntwortenLöschen
  8. Ein großes Lob für Deine Gastgeberin!!
    So viel Rücksichtnahme und Verständnis findet man heute eher selten.

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab' dir einen Award verliehen: http://veganwonderworld.blogspot.de/2012/07/blogaward.html
    :-D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen