Griechischer Abend bei mir ....


... und griechische Woche bei ALDI Nord. Da habe ich spontan zugegriffen und viel mehr brauche ich nicht zum glücklich sein :-)

Ich liebe weiße Riesenbohnen! Die Weinblätter sind auch lecker, nur die Pfefferonen sind mir etwas zu lasch, aber da steht ja auch drauf "mild-pikant". Dazu gab es noch den unglaublichen Traubensaft von DM, den ich mir auch unterwegs öfter hole. Den müsst ihr mal probieren, falls ihr ihn noch nicht kennt.

Tja, griechisch Essen gehen ist nicht mehr so mein Fall. Irgendwo findet man bestimmt griechische Restaurants, wo viel mit Salat und Gemüse gemacht wird, hier im Ruhrpott gibt es scheinbar andere Prioritäten. Hier zählt, wer den Leuten möglichst viel Fleisch für wenig Geld auf den Teller legt. Also für mich ist das nichts mehr, ich will mir auch nicht mehr im Bauernsalat die Fetawürfel raussuchen müssen. Da mache ich es mir lieber zu Hause gemütlich, das ist auch noch günstiger :-)


Ich fand das übrigens total abartig, wie die BILD Zeitung wochenlang gegen Griechenland gehetzt hat! In meinem Umfeld ist das leider auf sehr fruchtbaren Boden gefallen. Dabei wird dort und woanders eben nicht der arbeitslose Jugendliche mit unserem Geld gerettet, sondern nur die Banken. "Sozialismus für die Bankvorstände und Vermögenden und Kapitalismus für den Rest der Bevölkerung" ist eine interessante Rede dazu im Bundestag ;)

Kommentare

  1. Das griechische essen ist traditionell bei weitem nicht so fleischhaltig wie der deutsche Ableger in imbißbuden. Genauso wie die asiatische und indische Küche, die im Ursprungsland oft ohne Fleisch auskommt.
    Nur in deutschland muss hält noch die leckere putenbrust hineingeschnibbelt werden;-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schade, wie ich finde!! Denn gerade im Mittelmeerraum reift und gedeiht so viel Gemüse und Obst, da ist es doch echt nicht zu begreifen, wieso der klassische "Grieche" in Deutschland hauptsächlich gegrilltes Fleisch anbietet.

      Homeveganer, ich stimme dir im Übrigen absolut in dem zu, was du über die Hetze gegen Griechenland schreibst. Man kann sich vor Schmähkommentaren hierzulande kaum noch retten und ich finde es traurig, dass es sich uninformiert eben noch besser ablästern lässt...

      Löschen
  2. Ich beschränke mich beim Griechen dann meist auf die Vorspeisen. 2-3 Vorspeisen sind meist mehr als genug, meist ohnehin vegetarisch oder vegan und haben mit richtigem griechischen Essen vermutlich mehr zu tun, als diese riesigen Fleischklumpen. Irgendjemand sitzt meist am Tisch, der es bereut, sich nicht ebenso entschieden zu haben.

    AntwortenLöschen
  3. Die Riesenbohnen und die Weinblätter sehen ja wirklich gut aus. Wollte éh noch mal diese Woche zum Aldi. Hab vor kurzem irgendwo gelesen, dass es demnächst auch den veganen Aufschnitt bei Aldi Nord geben soll und auch die Hafermilch.

    LG Biggy

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ernsthaft abhängig von Weinblättern! Werde bald auch noch ein Rezept veröffentlichen, weil meine Tante mich immer mit den tollsten Sachen aus ihrem Garten versorgt und mir beim letzten Mal auch einige Weinblätter mitgebracht hat. :)

    Beim Griechen war ich selbst zu Vegetarierzeiten nicht ein einziges Mal, weil du da schon recht hast...im Pott gibt es wenig gute griechische Restaurants und die sind fast alle sehr fleischlastig.

    Und den Traubensaft hol ich mir total gerne mal unterwegs, wenn ich mich ein bisschen "schwach" fühle, aber nicht noch ne ungeplante Mahlzeit zu mir nehmen will. Ich find den einfach fantastisch!

    AntwortenLöschen
  5. In Bayern sind die griechischen Lokale auch nicht gewitzter was die Gerichte angeht. Ich esse dort gern gemischtes Gemüse, Tomatenreis, Riesenbohnen oder gefüllte Weinblätter.
    Den Traubensaft kenn ich noch nicht, klingt lecker.

    AntwortenLöschen
  6. wenn du riesenbohnen liebst - dann is/St es superlecker diese selbst zu machen. wir/ösis nennen die übrigens käferbohnen, gell.
    über nacht in wasser einweichen. am nächsten tag weichkochen.
    NICHT salzen, erst wenn sie weich sind - je nach menge, kann dauern, danach mit viel zwiebel, knoblauch und KERNÖL, essig, salz "dressen".
    mahlzeit.
    http://andrea-sommer.blogspot.co.at/2012/05/vegan-steirischer-kaferbohnensalat.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, aber ich habe hier noch nicht so große getrocknete Bohnen gefunden. Im türkischen Laden gibt es schon größere, aber die kommen nicht an die auf dem Foto ran :)

      Löschen
    2. ne, die sind nicht getrocknet *gg* gibts beim gemüse auch bei rewe (- billa bei uns ;-)

      Löschen
  7. Hi :)

    Wir leben auch im Aldi Nord Einzugsgebiet. Ich muss doch öfter mal auf deren Angebote achten, scheint mir.

    Danke für den Link zur Rede von der Frau Wagenknecht im Bundestag. Ich hatte mir auch ihre und Gauweilers Reden zur Abstimmung über den ESM und den Fiskalpakt angeschaut.
    Traurig und im Einzelfall erschreckend ist halt, dass solche Worte im Bundestag meistens keinerlei Wirkung entfalten.

    Der Teller zur griechischen Woche sieht übrigens sehr lecker aus.

    Liebe Grüße,
    Greg:)r

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich befürchte die Worte entfalten auch bei vielen anderen keine große Wirkung. In einem nicht näher genannten sozialen Netzwerk wurde auch über das Video diskutiert. Zu 90% ging es da nur noch um ... ach die alten Genossen, Stasi, wenn die dran sind machen die das auch nicht besser, SED, bla, bla, der Inhalt war gar kein Thema mehr :(

      Löschen

Kommentar veröffentlichen