Vegan grillen (Teil 11), Männerrunde


Nichts spektakuläres, eher so spontan, möglichst einfach und schnell. Männerabend eben, mit anderen Prioritäten ;)

Verblüffend war lediglich, dass der einzige Fleischesser in der Runde an diesem Abend mal auf seinen Fleischkonsum verzichtet hat *staun*. Bei den Mails, die ich schon von ihm gelesen habe (teilweise nicht zitierfähig), hat mich das umso mehr gewundert. Wir durften trotzdem noch da schlafen und Frühstück gab es heute auch noch, also so schlimm kann's nicht gewesen sein :)

Rein optisch war unser Tisch natürlich kein Glanzpunkt einer lauen Sommernacht, aber auch so etwas muss mal gepostet werden. Es gab fertigen Essig & Öl Kartoffelsalat von ALDI, Oliven aus dem Glas, Baguette, Grillgemüse in Alufolie, die genialen aber nicht ganz preiswerten Hähnchenschlegel, Thüringer Würstchen von Wheaty und für mich eine Neuentdeckung >>> Veggie Käsekrainer. Die fand ich richtig gut! Würzig und auch vom Mundgefühl her sensationell. Die habe ich sogar komplett ohne Senf gegessen und das heißt was. Die landen garantiert nochmal auf dem Grill!

Ja und auch sonst war es ein sehr angenehmer Abend mit traumhaften Temperaturen. So kann es bleiben bis Weihnachten, ich liebe das :)


Kommentare

  1. die käsekrainer muß ich auch unbedingt probieren!!! bei mir gab es kirschgrütze und vanillesoße, alles schön kühl!!! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bringt mich auf eine Idee. Ich habe schon ewig keine Kaltschale mehr gegessen. Das könnte morgen passen bei den Temperaturen ....

      Löschen
    2. Die Käsekrainer lieben meine Neffen auch so.
      Was hast du mit dem "Hähnchen" vorher gemacht. Ich habe das mal ausprobiert - nicht die Hähnchenschlegen (mir gefällt die Idee nicht Hühnerbeine zu essen auch wenn sie vegan sind ;) aber die Stückchen und ich fand die überhaupt nicht gut.

      Löschen
    3. Stückchen? Die kenne ich nicht. Auf dem Bild ist links noch eine Schüssel zu sehen und da war Olivenöl und eine Gewürzmischung drin. Darin habe ich die Schlegel vorher gewälzt. Je länger vorher, umso besser.

      Ich gebe ehrlich zu, ein wenig perv... sind die schon :) Beim ersten mal war ich mir auch nicht so sicher, ob ich die nochmal holen werde. Aber es kommt kein Gelenk, kein Knorpel und auch keine Sehne zum vorschein und jedesmal wenn ich da reinbeiße denke ich, ich bin auf dem richtigen Weg!

      Denn die "richtigen" Hühnerbeine will ja hier auch kaum noch einer essen. Alle wollen das das weiße Brustfleisch und deshalb gibt es solche Qualzuchten und der "Rest", die Hühnerbeine, werden nach Afrika verscherbelt, wo die Bauern ihre Existenzgrundlage verlieren.

      Also wenn man mag (ich nicht immer), hat man mit den Hähnchenschlegeln die schönsten Diskussionen am Grill ;)

      Löschen
  2. sieht dennoch sehr lecker! Eben was Spoantes... udn trotzdem alle swa sman so bei eienr Grillerei haben will :-)
    Schön...
    Jetzt hab ich Lust, ich glaub ich gönn mir morgen mal so veganes Grillzeugs, obwohl ich ansonsten diese "Ersatzprodukte" ja wenig verwende.
    Aber wozu haben wir einen Griller im garten, muss auch mal die veganen Varianten ein wenig durchtesten :-D
    Danke für die Inspiration und das Gusta machen!
    Da gibts morgen einen veganen, kleinen gemtülichen Grillabend für mich und meinen fleischessenden freund! *lacht*
    Bin gespannt...
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich brauche die "Ersatzprodukte" auch nicht jeden Tag. Auf den Grill gehört für mich aber immer auch was herzhaft würziges. Wir hatten sogar noch die ALDI Burger mit, aber die haben wir gar nicht mehr geschafft :)

      Löschen
  3. Spontan grillen hat doch was!
    Das nächste mal einfach Bescheid sagen! *gg*

    Ach nee...war ja Männerrunde! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Am Samstag auf dem veg. Sommerfest in Berlin wurden die Soja-Big-Steaks von vantastic foods gegrillt, das war lecker! Mariniert mit diversen Kräutern und gebratenen Zwiebeln dazu - wäre auch eine Idee für Euren nächsten Männerabend, oder? :-) Die Dinger sind ziemlich grß und vom Biss her mir schon fast zu echt.

    Viele Grüße aus dem tropischen Hamburg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Big-Steaks kenne ich, aber die habe ich immer nur in der Pfanne gemacht. Muss ich mal auf dem Grill probieren, danke. Dann muss man die aber sicher schon einen Tag vorher marinieren, oder?

      Hier ist es übrigens auch sehr heiß ... und ich finde das schön, ich habe nämlich ab heute Urlaub :-)

      Löschen
    2. Ich würde sie einen Tag vorher einlegen, sonst schmecken die ja nach nix. Das mache ich auch mit den Schnetzeln und Würfeln (die ich gerade bei der tollen Rabattaktion bei alles-veg. kiloweise bestellt habe :-)).

      Dann wünsch ich Dir einen schönen Urlaub!!

      Löschen
  5. vielleicht schmecken die käsekrainer ja gegrillt besser... ich fand die damals so eklig dass ich sie weggeworden habe :(

    Naja, Grillen ist es nicht so meins. Ich mag den Geruch nicht wirklich und bin einfach nicht damit aufgewachsen. In meiner vegetarischen Zeit war ich vielleicht 5 Mal ingesamt irgendwo beim Grillen und fand gegrilltes Gemüse zwar immer ganz nett, aber nicht so dass ich das selbst veranstalten würde.

    AntwortenLöschen
  6. Mit den Käsekrainern habe ich schon lange geliebäugelt, aber mich nie gewagt. Aber ich vertrau dir da mal und werde sie wohl demnächst doch mal testen!

    Toll, dass der einzige Fleischesser an dem Abend mal verzichtet hat! Sieht aber auch alles sehr lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vertrau mir bloß nicht :) Ich esse gerne scharf und über Geschmack lässt oder lässt sich nicht streiten, wie man immer wieder an den Kommentaren sieht ...

      Der Fleischesser geht sogar ab und zu in einen vegetarischen Imbiss und trink Soja-Milch, aber seine Argumentation ist, ich sage es mal vorsichtig, nicht auf dem neuesten Stand :-P Aber immerhin probiert er mal was neues aus und das fand ich gut!!!

      Löschen
  7. Haha, für mich kann es gar nicht scharf genug sein. Wie war denn der vegane Käse? Haben die sehr authentisch geschmeckt? :) Ich hab als Kind nämlich viel zu gerne Käsekrainer gegessen.

    Ach, noch ein paar mal Grillen und vielleicht überdenkt er seine Einstellung dann mal ein wenig. Ist doch schon ein toller Erfolg, dass er sich überhaupt darauf eingelassen hat!

    AntwortenLöschen
  8. KÄSEKRAINER! du musst eine steirische seele haben *lach*;
    danke für den tipp, werd ich demnächst mal versuchen!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen