Weihnachten: Rotkohl, Klöße und Seitan Roulade


Sorry, ich komme erst jetzt zum posten. Ich habe über die Feiertage nur gegessen und geschlafen und das abwechselnd :) Dieses Jahr gab es zum ersten mal Seitan Roulade mit Rotkohl und Klößen und ich musste dabei nichts selber machen. Kennt ihr das, wenn man das Essen vorgesetzt bekommt, schmeckt es doppelt so gut? Ein Traum!!!

Ich verbringe Weihnachten immer bei meinen Eltern und die ersten Jahre habe ich mir mein Essen immer selbst mitgebracht und zubereitet. Mock Duck aus der Dose und sowas, ihr kennt das sicher alle :) Auch gut, aber als einziger am Tisch mit so etwas muss man schon einige merkwürdige Kommentare über sich ergehen lassen. Im laufe der Zeit fing dann meine Mutter an mitzumischen. Da wurde dann mal Räuchertofu angebraten, Gemüsebrühe mit Agar-Agar angedickt und solche Experimente und irgendwann hat sie dann sogar selber vegan mitgegessen.

Tja und heute zaubert mir meine Mutter so ein leckeres Festagsmenü hin, ich bin richtig stolz auf sie!!! Scheinbar gab es dieses Jahr überall Rouladen, wenn ich so in eure Blogs schaue, aber sie liest da nicht mit und von Jerome Eckmeiers Rouladen hat sie auch noch nie was gehört. Sie hat in einem Imbiss Seitan lose gekauft und sich in ein Glas füllen lassen und alles selber gemacht, spektakulär. An der Füllung kann man sicher noch feilen, aber der Rest war der Hammer. Gewürzt mit Koriander, schön fluffig und trotzdem mit Biss, ich glaube ich war der Glücklichste am ganzen Tisch :)

Kommentare

  1. Auf so eine flexible Mutter kannst du wahrhaftig stolz sein. Meine Mutter ist eine alte Gruselguste und lästert nur herum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steter Tropfen höhlt den Stein ;) Oder hast du es bei ihr aufgegeben?

      Löschen
    2. Sie wird das nie verstehen. Sie hat seit 43 Jahren eine Dorfkneipe und hat dort ihr Verständniss der Welt gebildet. Ich habe es schon immer darauf angelegt habe, ihre Weltanschauung zu boykottieren. Aber vielleicht versteht sie irgendwann daß ich mit veganer Ernährung nicht verhungere.

      Löschen
    3. Dafür ist mein Vater resistent gegen alle Bemühungen. Verhungern müssen wir definitiv nicht :)

      Löschen
  2. Mmmmh sieht das lecker aus! Diese Seitanroulade verfolgt mich überall, ich muss sie unbedingt bald probieren. ;)

    Und eine tolle Mutter hast du! :)

    AntwortenLöschen
  3. Klasse!!! Du bist echt zu beneiden, eine ganz tolle Mutter hast Du.

    Bei mir gab es ebenfalls gefüllte Rouladen mit Rotkohl und Klöße, allerdings die Wheaty-Rouladen. Habe ein Essen für 7 Personen gemacht und auch die Fleischesser waren begeistert ;)

    LG Biggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist zu beneiden! Ganz tolle Fleischesser hast du da :) Ich kenne nur die nörgelnden Exemplare.

      Löschen
  4. Toll!
    Glückwunsch zu Deiner Ma!

    Meine macht wenigstens ihren Kartoffelsalat (den es jedes Jahr am Heiligabend gibt) aus Versehen vegan. ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen