Gemüse-Wrap auf der VeggieWorld in Wiesbaden


Das war wirklich nur etwas Gemüse mit Dressing und eingewickelt in "Esspapier", was auch nur aus Gemüse war. Leider habe ich vergessen zu fragen, wo man so etwas bekommt. Ich fand den Gemüse-Wrap nämlich richtig gut und lecker! Der war jedoch nur was für den hohlen Zahn und mit 4 € auch nicht gerade ein Schnäppchen. Also besser selber machen, den Spiralschneider dazu habe ich ja schon :)

Ich wollte schon letztes Jahr zur VeggieWorld nach Düsseldorf, konnte aber leider nicht. Wiesbaden ist eigentlich viel zu weit, aber ich hatte kurzfristig eine günstige Mitfahrgelegenheit gefunden. So hat sich das dann doch gelohnt. Auf der Messe war so ziemlich alles vertreten, was man kennt und noch etwas mehr. Man konnte viel entdecken und vor allem probieren und trotz des großen Andrangs, waren die Schlangen an den Ständen erträglich, gestern jedenfalls.

Es gab veganen Döner, Cigköftem, Sushi, Currywurst, Smoothies, Wraps, süßes und viele andere Kleinigkeiten zum probieren. Die Neuentdeckung für mich war die Veggie Räuchersalami von Vantastic Foods. Selbst das kleine Probierstück auf dem Holzspieß entfaltete in meinem Mund schon einen kräftigen und herzhaften Geschmack *staun*. Die muss ich mir unbedingt bestellen.

Bei Attilas Challenger Treffen war ich natürlich auch kurz drin :) Für mich persönlich sind solche "Jubelveranstaltungen", wo man sich gegenseitig beklatscht, ja eher nichts. Andererseits ist das doch beeindruckend, wie Leute mit völlig unterschiedlichen Lebensumständen über ein Diät-Kochbuch zusammen finden :) Da werden T-Shirts gekauft, Fotos gemacht, Videos auf YouTube gepostet, Autogramme geholt und man feuert sich gegenseitig an. Egal wie und aus welchen Motiven auch immer Leute den Weg zu einer veganen Ernährung finden, ich finde das gut!

Was ich etwas vermisst habe, waren Tierrechtsthemen, Kleidung und Schuhe. Irgendwo habe ich sogar Fetakäse gesehen und auch einen Stand mit Honig. Das war also keine rein vegane Veranstaltung. Die Veggieworld ist halt keine veganfach :) Dadurch wird aber auch ein ganz anderes Publikum angezogen. Vielleicht waren auch Leute nur wegen der parallel stattfindenden Paracelsus Messe drin und haben sich dann mal an einen Veggie-Stand verirrt? Genauso habe ich mich ja auch auf die Gesundheitsmesse verirrt, aber nach wenigen Metern wieder kehrt gemacht. Da gab es unter anderem Wasserverwirbler und Armbänder, die vor Strahlen schützen :) Ich will so etwas jedoch nicht lächerlich machen! Es gibt durchaus mehr, als wir uns vorstellen können. Und wer krank ist und von der Schulmedizin keine Hilfe mehr bekommt, klammert sich an alles. Ich bin froh, dass ich so etwas nicht brauche!!!

Insgesamt war es ein gelungener Samstag, obwohl ich vorher nur 5 Stunden geschlafen habe und frühes aufstehen absolut nicht mein Ding ist. Ich würde jedenfalls nochmal zur VeggieWorld hinfahren, dann allerdings nur hier in der Nähe.

Kommentare

  1. Ohh, du warst auf der VeggieWorld!! Toll!! Wäre auch so gerne dahingefahren, aber leider hat mich mein fast leergefetztes Konto davon überzeugt, zu Hause zu bleiben^^
    War bei dem Gemüsewrap noch eine Soße mit bei? Die Idee klingt gut, Gemüsespaghetti in Wraps einzuwickeln! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab 2 verschiedene Soßen dazu. Was mit Chili und ich hatte eine Kräutersoße. Das war auch kein normaler Getreide-Wrap. Der war komplett aus Gemüse, so dünne Platten, und ich würde gerne wissen, woher man so etwas bekommt. Die habe ich noch nie gesehen oder nicht drauf geachtet.

      Löschen
  2. Wasserverwirbler und Strahlenarmbänder darf man doch ruhig lächerlich machen :-P

    ich hab mir jetzt auch nen spirelli angeschaut, außer zuchini habe ich aber noch nix eingedreht... kartoffeln und karotten waren zu hart, das hab ich nach ner halben aufgegeben.

    statt dieses gemüsepapiers könnte man ja nori-blätter, die man sonst für sushi nimmt, verwenden.aber wieso nicht normales esspapier? das ist ja aus mehl, d.h. vegan. und so ne platte dürfte ja auch nicht viel wiegen, sodass da ihh ungesund bzw. kohlenhydrate kein gegenargument sein sollten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Karotten gehen eigentlich ganz gut. Vielleicht solltest du die mal anders herum drehen :P

      Danke für die Tipps, aber ich weiß nicht mal wo ich Esspapier bekomme und ob das geeignet ist. Damit habe ich noch nie was gemacht. Algenblätter wickle ich mir öfter mal um Tofu, aber ich denke die sind zu dünn für einen Wrap. Muss ich mal experimentieren und googeln.

      Wegen den KH mache ich mir keine Sorgen, ich würde mir das auch in Tortillas einwickeln. Ich fand das halt nur so gut, weil das komplett aus Gemüse war und damit mal was anderes. Ich könnte meinen Rohkostanteil ruhig mal erhöhen ...

      Löschen
    2. backoblaten gibts doch in jedem supermarkt? das hier ist glaub ich die bekannteste marke: http://www.kuechle.de/produktwelt/back-oblaten/ meistens haben supermärkte nur die kleinen, mit denen man kokosmakronen macht, aber vielleicht findest man im real o.ä. auch die großen. ansonsten online bestellen...

      Löschen
    3. Danke für den Link. Ich bin doch nicht so der Bäcker, an sowas laufe ich blind vorbei :) Aber sind das nicht diese trocknen, bröseligen Platten? Ich brauche eher so was zum falten ...

      Löschen
    4. ja schon, aber ich hab die erfahrung gemacht, dass man sie weich kriegt wenn man sie ganz kurz in der mikrowelle bei niedriger wattzahl erwärmt. keine ahnung wie das funktioniert, aber damit kriegt man auch staubtrockene brötchen wieder weich.
      ist allerdings alles eher suboptimal... vielleicht hättest du doch lieber am stand fragen sollen ;-)

      Löschen
  3. Ich war auch da und habe mich durch sämtliche Stände gefuttert.. ;) Das mit dem teils durchmischten Publikum fiel mir aber auch auf - wir sind aber mal aus Neugier über die ganze Paracelsus-Messe gewandert - nuja..
    Die Probierstände fand ich großartig, vor allem die Jeezini-Käsealternativen schmeckten wirklich 1a..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von dem Käse habe ich gar nicht probiert. Ist das nicht verrückt? In den ersten Jahren hat mir Käse echt gefehlt. Jetzt, wo es wirklich gute Alternativen gibt, habe ich meine Käse-Sucht überwunden :)

      Löschen
  4. das hamse davon, deswegen zieh ich da jetzt hin ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht ob sich das lohnt, viel habe ich nicht gesehen von Wiesbaden. Aber wahrscheinlich geht's eh nur um Job, Geld, Karriere oder die Liebe natürlich :) Wegen der Messe lohnt es sich aber schon mal ...

      Löschen
    2. Cara zieht nach Wiesbaden?! Ist zwar die falsche Rheinseite, aber gewiss spannender als Passau ;))

      Löschen
    3. ja, richtig geraten, die Veggie World ist jetzt nicht der eigentliche Grund für den Umzug ;)

      ganz sicher ist Wiesbaden noch nicht, könnte auch Mainz werden, aber in Wiesbaden hab ich ne günstige Wohnung angeboten bekommen ;)

      in Passau wirds momentan auch immer spannender, mehr dazu demnächst auf meinem Blog, wenn ichs nach der Grippe endlcih mal wieder aus dem Haus schaffe....

      Löschen
    4. Gute Besserung! So, Computer aus und ab in's Bett :)

      Löschen
  5. Seid ihr eigentlich zu dem gepanten Bloggertreffen gegangen? Ich hatte schon früh abgesagt und habe deswegen von der Planung leider gar nichts mehr mitbekommen. Falls ja würd ich mich über einen Bericht freuen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bloggertreffen? Das höre ich jetzt zum ersten mal.

      Löschen
    2. hm, ich hatte eine Email vom Vebu bekommen, die wollten das organisieren, aber ich seh grad du hast keine Kontaktdaten angegeben, vielleicht haben sie sich deswegen nicht bei dir gemeldet?

      Löschen
    3. Ich bekomme vom Vebu nur den Newsletter, sonst bin ich da nicht registriert.

      Löschen
    4. ich auch nicht, die haben mich über die Email-Addy angeschrieben, die ich als Kontaktoption auf meinem Blog angegeben habe

      Löschen
    5. Oh, na die haben mein Potential noch nicht erkannt :) Dafür haben mich die Spammer schon entdeckt und mich freundlicherweise in ihre Verteilerlisten aufgenommen. Da bin ich wenigstens nicht ganz so deprimiert :)

      Löschen
    6. haha, ich hab auch alle zwei Tage höchst seltsam geschriebene Mails in meinem Postfach ^^

      kann mir fast nicht vorstellen, dass die dich nicht kennen, mich aber schon, dein Blog ist doch viel "größer" als meiner....

      Löschen
  6. Zu den Wraps.. ich hab die letztes Jahr in Düsseldorf probiert und dort sagten die, dass das einfach "gemüsepürree" ist, welches dann im Dörrgerät getrocknet wurde. So erinnere ich mich zumindest. Fand den auch ziemlich lecker =)

    PS: hier ein Link der vielleicht ganz interessant ist.. geht ja auch mit Gemüse http://www.gundja.de/veganblog/files/856aa77244a7dbced5fc5d4dede7216d-912.php

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, genau das hatte ich gesucht! Ein Dörrgerät werde ich mir dafür aber nicht anschaffen :) Dann bleibt es halt bei gefüllten Tortillas. Bin aber erstaunt, dass das ganz ohne Zusatzstoffe geht, hält und schmeckt.

      Löschen
    2. Mh, ich habe schon ewig keine Wraps mehr gegessen, aber irgendwie finde ich hier nirgends gute Tortillas! Hast du einen Tipp? Vielleicht sollte ich sie einfach mal selber machen;)

      Wie oft findet die VeggieWorld im Jahr denn statt?
      Lg

      Löschen
    3. Selber machen ist natürlich immer besser, aber bei Edeka gibt es sogar fertige vegane Wraps. So auf die schnelle sind die OK.

      Die VeggieWorld ist 1x im Jahr und seit letztem Jahr findet die auch im Herbst in Düsseldorf statt.

      Löschen
    4. Leider gibt es hier kein Edeka, aber ich werde mich noch einmal genau im Bioladen umsehen.

      Löschen
  7. Update 22.02.2013: Habe heute per Mail den Tipp bekommen, wo es das "Esspapier" gibt und möchte euch das nicht vorenthalten:

    roh-kostbar - Gemüse-Oblaten

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen