Männerfrühstück :)


Wer hart arbeitet, muss auch richtig essen ....... wir brauchen einfach unser Vleisch ;) Ich habe hier noch einen vegetarischen Kollegen doch leider schaffen wir es viel zu selten, unsere Pausenzeiten so zu koordinieren, dass wir uns gemeinsam was leckeres auf Arbeit kochen warm machen können. Hier gab es Edeka TK-Gemüse, Netto Tofu-Bratstreifen, Aldi Veggie-Burger mit Senf und aufgewertet wurde alles noch mit frischen Tomaten und Ingwer.

Die Tofu-Sachen haben wir ohne zusätzliches Öl in einer Pfanne angebraten. Dazu kam auch gleich der klein geschnippelte Ingwer. In einem anderen Topf haben wir gleichzeitig das Gemüse warm gemacht.



Das sieht nicht nur gut aus, nein, das schmeckt auch lecker, geht richtig schnell und macht lange satt.


Die Krönung sind natürlich immer wieder die Kommentare der Kollegen. Der Erste kommt rein und sagt: "Mhhhm, das riecht aber lecker". Kurz danach kommt der Nächste: "Boah, wie stinkt das hier?". Darauf ruft einer aus der hintersten Ecke von den billigen Plätzen: "Kein Wunder, die braten sich wieder ihr Tofu-Zeug" und schon schaukeln sich alle gegenseitig hoch. Unglaublich! Kennt ihr das auch? Entweder stimmt die Farbe nicht, der Geruch, oder irgendwas anderes. Über veganes Essen muss prinzipiell immer gemeckert werden ...

Kommentare

  1. Ich hab mal zum Frühstück mit Freunden meine Sojamilch mitgebracht. Bei meiner Milch kam direkt ein Ihhh!, aber bei die Laktosefreie Milch der anderen ist nicht Ihh! ;)

    Ich glaube, es ist bei den meisten einfach die Angst vor dem Unbekannten. Kaum jemand hat schonmal veganes essen probiert und wenn, dann mal Tofu "roh" aus der Packung. Kein Wunder, dass das Ihh! ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, Angst vor dem Unbekannten und das es vielleicht doch schmecken könnte. Das bedeutet eventuell Veränderungen und das will man ja auf keinen Fall :)

      Löschen
  2. Sieht lecker aus! Und die anderen sind ja nur neidig... :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Die Erfahrung habe ich auch mit meinen Arbeitskolleginnen gemacht..ehrlich gesagt nervt mich das total, wenn sie manchmal richtig angewidert auf meinen Quinoa-Bohnen-Salat und die marinierten Tofuwürfeln aus meiner Bentobox schauen..

    wie gehst Du damit um? Hast Du da schon ein dickes Fell?
    Ich bin allerdings auch allein auf weiter Flur, sind sonst alles Alles-Esser, leider! Du hast ja wenigstens einen "Verbündeten"!
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne das zur genüge. Man isst z.B. einen stinknormalen Linsensalat und muss sich schon komische Sprüche anhören. Mittlerweile prallt das ganz gut an mir ab, dazu mache ich das schon zu lange. Am Anfang hat mich das aber auch immer total genervt!!! Und heute leider auch manchmal noch. Ich kommentiere doch auch nicht jede Tupperdose der anderen!

      Das interessante ist jedoch, das Meiste bekommt jetzt immer mein "Verbündeter" ab, leider. Der kann halt noch nicht so gut damit umgehen. Aber er hat wenigstens meine Unterstützung und dann ist es nicht mehr ganz so schlimm, hoffe ich.

      Löschen
    2. Klar hauen sie jetzt auf deinen Kollegen ein. Aber nur weil sie im Unterbewusstsein Angst haben. Wenn deine abnormalität schon auf ihn übertragbar ist, wer weiß was dann mit ihnen selbst geschehen kann. Klingt vielleicht lustig, ich bin aber überzeugt dass dein ein oder anderer "eingefleischter" Kollege schon solche Gedanken hatte;-)

      Löschen
  4. Hi, also ich esse jetzt seit 8 Wochen vegan und kann das nicht bestätigen. Meine Kollegen sind sehr offen für "mein" essen und ich sehe tatsächlich den ein oder anderen neidischen Blick. Ich vermute das kommt davon, daß ich meist frisch ( gut vom Vortag ) zubereitetes leichtes Essen esse und sie so richtig schön deftig mit Mittagschlafgarantie, zumal, seit ich so esse, gibt es in der Mittagspause um mich herumg kaum ein anderes Thema mehr, auch wenn es damit endet: also ich find das ja toll aber ich könnte das ja nicht ( aber das wißt Ihr ja alle schon ) Und, was ich auch denke, ich glaube es ist auch eine Sache des Interesse und Intelektes........klingt sicherlich sehr arrogant, ist aber so.
    Lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kerstin,
      da gebe ich Dir Recht..meine beiden Arbeitskolleginnen sind keine "Intelligenzbestien", das muss ich zugeben.
      Für mich bedeutet Intelligenz auch Neugierde und Offenheit und auch Toleranz...

      Schön, dass Du da mehr Glück bei der Arbeit hast!
      Viele Grüße!

      Löschen
    2. Herzlichen Glückwunsch zu deinen Kollegen @Kerstin! Und mit deinem letzten Satz triffst du wahrscheinlich voll in's Schwarze :)

      Genau wie @Nina schreibt "Neugierde und Offenheit und auch Toleranz...". Wer davon etwas abbekommen hat, geht ganz anders mit Flüchtlingen, Tieren, anderen Lebensvorstellungen, veganem Essen und, und, und um.

      Löschen
    3. @kerstin, sie betrachten dich ja auch noch als eine von ihnen, die nur ne gewisse Phase durchmacht. Vielleicht entscheidest du dich ja "dabei" zu bleiben und dann wird man sich auch sorgen um dich machen. Aber grundsätzlich hast du schon recht, das Klima ist eher offen für das Thema mittlerweile. Weiter so!

      Löschen
    4. Bei meinem Kollegen haben die damals gesagt, ach das ist nur eine Phase, das gibt sich schon wieder :) Und jetzt ist er schon über ein Jahr Vegetarier, finde ich gut.

      Löschen
  5. Naja, muss nicht immer so negativ ausfallen, aber ich hab so das Gefühl, dass sich veganes Essen immer erst beweisen muss, während die Normalos andererseits ihr Zeuchs einfach so reinschaufeln ohne zu werten oder nachzudenken, wird bei vegan ganz dolle hingeschaut, hingeschmeckt und geurteilt....ist ja auch voll künstlich und unnatürlich, so ein Tofu-Burger, voller komischer Aromen damit er überhaupt schmeckt. Dass der eigene Kram voller Rückstände und ebenfalls voller Aromen und wer weiß was ist, fällt hinten runter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht immer so negativ, klar. Es gibt auch einige, mit denen ich mich ganz entspannt über das Thema unterhalten kann, auch wenn die nicht mal Vegetarier sind. Ich will da nicht alle in einen Topf schmeißen!

      Mit deiner Beobachtung, dass bei vegan "ganz dolle hingeschaut" wird, hast du völlig recht! Wie oft habe ich beim grillen von Omnis schon gehört: "Also das brauchst du nicht wieder holen, das ist furchtbar" und dabei ging es um Fleisch oder Bratwurst. Kosten die mal eine 0,4 mm Scheibe einer vegetarischen Wurst und die entspricht nicht gleich 100%ig ihren Vorstellungen, wird gleich die ganze vegane Lebensweise angezweifelt :(

      Löschen
  6. "Männerfrühstück"? Immer diese Diskriminierung ;) Mir würde das auch wunderbar munden und ich bin kein Mann :D

    Liebe Grüße
    Federchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach und ich dachte immer, ihr esst nur Salatblätter und nippt mal an der Sojamilch ;)

      Löschen
  7. Was für eine Gemüsemischung hast du da eigentlich genau verwendet? Ich hab heute mal im E-Center bei uns geguckt und irgendwie nichts so Vielfältiges bei den Edeka-Marken gefunden. Glaub das vielfältigste waren Leipziger Allerlei und so ne Erbsen-Möhren-Mais-Mischung. Auf dem Bild meine ich aber auch Kidneybohnen und grüne Bohnen zu sehen und so kleine Maiskolben, oder habt ihr die da noch extra dazu gemischt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war fix und fertig. Gut & Günstig, Gemüsepfanne Mexikanische Art oder so ähnlich. Allerdings weiß ich auch, Edeka ist nicht gleich Edeka, das Angebot schwankt sehr stark. Es gibt z.B. so 50 Cent Gutscheine von Alpro für Soja-Drink und die nimmt unser Edeka hier wieder nicht an :(

      Löschen
    2. Ah super, danke :) Die gut&günstig Tüten hab ich mir gar nicht näher angeguckt, weil ich so auf Edeka fixiert war. Dann werd ich da morgen nochmal nach gucken :)

      Löschen
  8. Super Kochidee! Hab nach so etwas schon gesucht :) Freue mich, dass du immer so viele Essens-Fotos einstellst!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! So lange ich ab und zu ein paar nette Kommentare bekomme, mache ich damit auch weiter :)

      Löschen
  9. ich kenne das naserümpfen auch zur genüge.....hab mal ein geburtstagsfrühstück für alle kollegen gemacht, kommt einer rein und meint: achso, da kann ich ja nicht mitessen, ist ja nichts für mich dabei.....der arme hat tatsächlich gehungert.......

    jedenfalls super, dein blog!!!! ich schau zukünftig mal öfter vorbei!

    l.g., tina (aus berlin)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Ostern auch fast einen ganzen Käsekuchen alleine gegessen. Der war ja vegan und deshalb konnten die Anderen den ja nicht essen, unglaublich. In dem Fall war's mir aber ganz recht :)

      Grüße nach Berlin ... in's vegane Paradies :)

      Löschen
  10. es ist ca 11:30 Uhr - da ist es nicht gut mal eben in diesen Blog zu schauen :-(

    Ich bekomme Hunger bei den Bildern :-D

    Mal schaun was die Kantine gleich an Gemüse für mich Hat :-)

    Der vegane Käsekuchen wird am WE probiert!

    LG
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, du musst in einer deutschen Kantine essen? Mein Beileid :-) Sind die "Beilagen" wenigsten einigermaßen OK?

      Löschen

Kommentar veröffentlichen