Gemüsepfanne mit Cherrystrauchtomaten und Räuchertofu


Sonntags gleiche ich immer mein Schlafdefizit der Woche aus und mache mir schön in Ruhe eine leckere Gemüsepfanne ..... halb 12 :) Die Zutaten sind beliebig austausch- und erweiterbar und die Zubereitung immer ähnlich.

Zutaten hier:

  • eine große rote Zwiebel
  • eine kleine Schale Champignons
  • vier Spitzpaprika
  • ein halben Block Räuchertofu (Kaufland, Edeka, DM, Bioladen usw.)
  • einige Cherrytomaten
  • Olivenöl zum anbraten
  • ca. 3-4 EL Kräuteressig
  • Pflanzensahne (z.B. Soja Cuisine oder Hafer Cuisine)
  • Kräutersalz, Pfeffer, Thymian, Petersilie

Den Räuchertofu brate ich meistens getrennt in Öl an. Dadurch bleibt der außen schön knusprig und ist nicht so weich. Anschließend habe ich in der Pfanne auch gleich die halbierten Tomaten mit der Öffnung nach unten angebraten.

In einer zweiten Pfanne wird gleichzeitig die grob gewürfelte Zwiebeln in etwas Öl angebraten. Dazu kommen dann die Paprikaringe oder was man gerade hat. Auch kurz anbraten und dann die in Scheiben geschnittenen Champignons dazugeben. Jetzt gebe ich, nicht erschrecken, einen Schuss Essig in die Pfanne und setze den Deckel auf. Das bringt Feuchtigkeit rein und ein sehr interessantes Aroma! Das lässt man jetzt 3-5 Minuten schmoren und dann gebe ich noch einen Schuss Pflanzensahne und die Tofuwürfel hinzu. Während beides erwärmt wird, würze ich kräftig mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Wahl.

Jetzt kann alles auf dem Teller angerichtet werden. Auf die Tomaten kommt noch etwas grobes Salz mit mediterranen Kräutern und auf das Gemüse Petersilie. Wenn man nun noch etwas kräftiges Brot und klein geschnittene Möhren oder Obst dazu reicht, werden auch 2 satt. Ansonsten verdrücke ich das auch schon mal alleine :)


Ich verwende hier Kühne Surol 7 Kräuter Essig von Netto, der ist vegan. In der Liste der Tierrechtsinitiative Augsburg findet ihr noch mehr vegane Sorten, die ohne Gelantine geklärt werden. Solche verstecken tierischen Bestandteile sind leider vom Verbraucher nicht zu erkennen. Vielleicht sollte die nächste Bundesregierung endlich mal ein Ministerium für Verbraucherschutz schaffen ;)

Kommentare

  1. das sieht so lecker aus!!
    pilze muss ich unbedingt wieder mehr machen :D

    alles liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe gebratenes Gemüse zum Frühstück! Deins sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen