Veganer Käsekuchen



Veganer Käsekuchen, ein Traum. So etwas mache ich mir ja nie selber, esse es aber gerne :) Das hat sich wohl auch bis in's Emsland herumgesprochen, wo ich über Ostern zu Besuch bin. Meine Nichte hat hier einen komplett veganen Käsekuchen gemacht *staun* Und da der vegan ist, "können" die Anderen ja nichts davon essen und so habe ich den ganz für mich alleine :P

Nein, mein Bruder und meine Mutter haben auch ein Stück abbekommen, sonst wäre das auch zu viel für mich. Das Fazit: Lecker! Das beste war aber die Zubereitung. Da wird nicht mehr mit handgeschriebenen Zetteln oder herausgerissenen Seiten aus Zeitschriften gebacken, nein. Da liegt ein Tablet daneben und es wird parallel zum Video mitgemacht. Ich fand das so cool von meiner Nichte und deshalb hier nochmal ein großes Kompliment und ein dickes Dankeschön!!!



Achso, hier findet ihr das Rezept für den veganen Käsekuchen. Einziger Minuspunkt, die "Käse"-Füllung ist logischerweise beim einfüllen recht flüssig und dadurch sind die Rosinen im fertigen Kuchen dann alle nur unten am Boden. Aber das ist jammern auf hohem Niveau :)

Kommentare

  1. Das ist aber echt lieb! Hätte ich jetzt auch große Lust drauf :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker und sehr nett von deiner Nichte! Schön wenn man, welche Ernährungsform auch immer, ernst genommen und unterstützt wird :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, das könnte ich eigentlich mal ausprobieren, ob mir der besser schmeckt als "richtiger" Käsekuchen, den mocht ich nämlich irgendwie noch nie. Sieht auf jeden Fall gut aus, Kompliment an deine Nichte! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die Komplimente jetzt weiter gegeben, da wird sie sich freuen! Sie meinte, beim nächsten mal gibt es vielleicht sogar vegane Muffins .... ich freue mich :)

    AntwortenLöschen
  5. Toll!
    Ein Trick damit Beeren nicht so versinken: vor dem Einrühren etwas in Mehl wälzen. In Rum einlegen soll bei Rosinen auch funktionieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Rosinen in Rum ist bestimmt lecker. Da besteht jedoch die Gefahr, dass die nie im Kuchen ankommen ;)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen