Sonntag, 14. April 2013

Tomaten mit Frischkäsefüllung


Ich habe mir heute was schön sommerliches gemacht, mit Tomaten und veganen Frischkäse. Das ging sogar recht schnell. Während die Tomaten im Ofen stehen kann man ja was anderes machen, z.B. sich über das schöne Wetter freuen :)

Zutaten:

  • 3-4 Tomaten
  • 1 EL Basilikum, TK
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g veganer Frischkäse (z.B. Heirler wie Frischkäse)
  • 2 EL Hefeflocken
  • Kräutersalz, Pfeffer
  • Olivenöl


Die Tomaten waschen, Deckel abschneiden und Tomaten mit einem Löffel aushöhlen, umgedreht abtropfen lassen. Die Knoblauchzehe(n) schälen und pressen. Alles mit dem Zitronensaft, Frischkäse und Hefeflocken gut vermengen und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Die Füllung in die Tomaten geben, etwas Olivenöl darüber träufeln und bei 180° C ca. 20 Minuten im Ofen backen.

Die Tomatendeckel habe ich klein geschnippelt, mit dem Tomateninneren vermischt und gewürzt. Dazu gab es noch etwas getoastetes Ciabatta und ein Gläschen Rotwein, PERFEKT :)


Ich habe hier noch einmal Soyananda Kräuter-Knoblauch Frischkäse stehen, den ich jetzt aus Neugierde auch noch aufgemacht habe. Tja, was soll ich sagen ... der ist um Längen besser, als der von Heirler. Richtig cremig, unglaublich, ich muss den jetzt sofort wieder wegstellen, sonst löffle ich den so aus :) Das ist natürlich auch 'ne andere Preiskategorie. Probiert es selber mal aus und berichtet mir, welcher euch besser schmeckt. Ich denke mit den zusätzlichen Gewürzen ist der Heirler für die Füllung OK, aber auf dem Brot würde ich den Soyananda ganz klar bevorzugen.


Quelle: Originalrezept aus der Greenbag-Küche (veganisiert)

Sonntag, 7. April 2013

Mispeln (Loquats) mit Joghurt und Zimt


Zitat: "Die Japanische Wollmispel wurde anfänglich als Zierpflanze angepflanzt. Vermehrt wird sie jedoch auch wegen ihrer Früchte angebaut" (Quelle: Greenbag). Ja, so wie ihr jetzt vielleicht guckt, habe ich mich auch gewundert, als ich die aus meiner Greenbag geholt habe :) Kennt ihr Mispeln?

Also für mich waren die neu und das ist auch das Schöne an meiner Gemüsetüte. Da entdeckt man immer wieder etwas, was man so nicht in jedem normalen Supermarkt findet oder achtlos dran vorbei läuft.

Ich habe heute auch nicht viel Aufwand damit betrieben. Einfach klein geschnitten und etwas Alpro Naturjoghurt und Zimt dazu gegeben, lecker! Wer es etwas süßer mag, kann auch noch Agavendicksaft drüber geben. Für mich haben die fast wie eine Mischung aus Aprikosen und Mandarinen geschmeckt mit einer angenehm süß-säuerlichen Note. Wenn ich die irgendwann auf einem Markt oder woanders entdecke, würde ich die nochmal kaufen. Ich werde jetzt aber nicht sofort losrennen und verzweifelt danach suchen ;)


Übrigens kann man die Mispelkerne angeblich sogar rösten und Kaffee draus machen. Ich habe die aber nur zur Deko mit hingelegt. Man muss ja nicht alles selber machen und außerdem habe ich noch eine große Tüte Espresso Roast von Starbucks zu Hause ......... und jetzt weiß ich auch, was ich mir gleich nach dem Dessert mache :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...