Libanesisch vegan an der längsten Theke der Welt


Gestern habe ich mir ganz entspannt bei herrlichem Sonnenschein das Dortmunder Spiel gegen die Bayern am Rheinufer angeschaut. Durch das leckere Bier habe ich dann, wie immer völlig unerwartet, doch noch etwas Appetit bekommen :) Also ab in die Düsseldorfer Altstadt an die "längste Theke der Welt" ...

Eigentlich habe ich nur so an Pommes oder eine Salattasche gedacht und bin dann, wie von Geisterhand geführt, irgendwie im Libanon Express gelandet. Zu meiner Überraschung habe ich gleich in der Karte die Vegan-Blume der Vegan Society gesehen und ganz unten stand:

"Alle so gekennzeichneten Speisen sind vegetarisch, und, soweit keine Milchprodukte ausgewiesen sind, auch vegan. Butter und Eier werden nicht verwendet".

Da wusste ich, hier bin ich willkommen und zu Hause :) So müsste die Kennzeichnung überall sein, andere Länder, andere Nationalitäten machen es uns vor!

Es gab einen großen gemischten Teller mit Hommos - Kichererbsenpüree, Tajen - Sesampaste, Baba Ghannousch - Auberginenpüree, Tabouleh - aus Petersilie und Tomate, Kibbeh Patata - Kartoffelteigbällchen gefüllt mit Zwiebeln und Kichererbsen, Fatayer Spinat - Hefeteigtasche mit Spinat und Pinienkernen, Salat, Fladenbrot und logisch, Falafelbällchen.

Es war total lecker und mit 10 € für 2 Leute auch völlig OK. Hier komme ich bestimmt nochmal hin und damit ich (und ihr!) es wiederfinden, hänge ich hier gleich noch den Standort an :)

Kommentare

  1. Hihi, den Laden kenne ich nur zu gut :-) Es ist echt toll, dass alles vegane dort explizit gekennzeichnet ist! Und lecker isses obendrein. Mein unangefochtener Liebling ist ganz klar Falafel Schawarma mit extra Hummus, kööööööstlich! Und es ist auch prima, dass man sowohl im "Express" alles auf die Hand bekommt als auch im Restaurant nebenan zum gemütlich sitzen. Denn auch auf der Restaurant-Speisekarte ist alles vegane gekennzeichnet - ist also auch mal schön, um mit (unaufgeschlossenen) Omnis essen zu gehen und jeder kommt auf seine Kosten (zumal es ja kein richtiges veganes Restaurant in Düsseldorf gibt...Sattgrün und Jade-Imbiss kann ich einfach beim besten Willen nicht als ernsthafte Restaurants sehen...).
    Hach, jetzt habe ich Hunger auf Falafel :-) Sieht einfach auch zu gut aus dein Teller!
    Viele Grüße*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haben die noch andere Gerichte im Restaurant? Werde ich sicher auch bei Gelegenheit mal testen.

      Der Jade Imbiss ist wirklich nur ein kleiner Imbiss, aber das Sattgrün finde ich schon ganz OK. Geschmeckt hat es mir in allen dreien! Das ist doch schon ein guter Anfang. Bitte, bitte mehr davon .... überall :-)

      Löschen
    2. Soweit ich weiß, gibt es im Restaurant "richtige" Gerichte. Also einfach als Tellergerichte. Sie haben Vorspeisen und Hauptgerichte und alles vegane ist genauso gekennzeichnet wie im Imbiss. Hier ist die online-Karte http://www.libanon-restaurant.de/uploads/media/Menues_und_Getraenke_2011.pdf
      Allerdings ohne Kennzeichnung...und irgendwie auch etwas unübersichtlich, aber vielleicht isses ja trotzdem was :-)
      Ich find´s halt so schön, dass es noch eine Abwechslung gibt zu Jade-Imbiss und Sattgrün, denn beides geht bei mir nicht öfters als 1-2mal im Jahr (schmeckt alles immer irgendwie gleich, auch, wenn´s schmeckt!).
      Will nicht mal jemand ein richtig nettes veganes A-la-Carte-Restaurant eröffnen???

      Oh, da fällt mir ein: kennst Du das MoschMosch auf der Kö? Da gibt es auch vegan gekennzeichnetes und es ist suuuuper lecker dort, echt empfehlenswert! Ha, jetzt sind´s schon vier Läden, wenn ich noch länger überlege, fallen mir vielleicht noch mehr ein... ;-)

      Löschen
    3. Ach vegane Restaurant werden doch "genug" eröffnet .... aber alle nur in Berlin :) Nein das MoschMosch kenne ich noch nicht. Bin ja auch nur ab und zu auf Besuch in Düsseldorf. Ich habe mir das aber gleich notiert, danke für den Tipp! Und überlege ruhig noch länger, vielleicht fällt dir noch was ein ;)

      Löschen
  2. In Berlin gibt es einige vegan/vegetarische Restaurants. Vom einfachen bis zum gehobenen Standard. Dann haben wir auch noch die unzähligen Restaurants der verschiedensten Nationalitäten. Leider komme ich so gut wie nie dazu, aushäusig zu essen, da mein Mann nicht lange sitzen kann. Und so alleine? Ab und an, wenn ich in die Stadt zum einkaufen muss, gönne ich mir aber in einem veganen Café ein leckeres Stück Kuchen.
    LG,
    Elvira
    (die ihren Kuchen heute selber gebacken hat, lecka!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jetzt machst du mich noch neidisch mit Berlin, unversch... ;-) Ich bin froh wenn ich überhaupt mal was finde und ihr habt so viel in Berlin *träum* Aber ich kenne das, ich gehe auch nicht gerne alleine weg. In Berlin würde ich das aber bestimmt machen und jedes vegane Lokal mindestens einmal testen :-)

      Löschen
  3. Düsseldorf - meine Heimat! Wenn ich das nächste Mal mal wieder Zuhasue bin, werd ich bestimmt mal einen Abstecher machen! Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das, es lohnt sich. Warst du vorher noch nie da? Das gibt es aber schon länger habe ich gelesen, oder?

      Löschen

Kommentar veröffentlichen