Pasta, Vegetables and Potatoes in der Trinity College Cafeteria


Wenn ihr mal günstig essen wollt in Dublin, kann ich euch die Cafeteria im Trinity College empfehlen. Die Linke, wenn ihr vom alten Parlamentsgebäude aus rein kommt. Diese komplette Portion kostete 4,95 € und der grüne Tee 1,10 €, das fand ich richtig günstig für Dublin. Das ist zwar eine seltsame Zusammenstellung, aber das gab es hier so :) Man hätte auch Pasta alleine nehmen können für 3,95 €, aber ich hatte Hunger, brauchte Nährstoffe und musste mich mit dem grünen Tee dopen. Da war richtig viel Gemüse dazwischen, rote Zwiebeln, Oliven usw., yummie!

Natürlich waren wir nicht nur zum Essen hier, sondern auch um das Book of Kells zu sehen, eines der ältesten Bücher der Welt. Das kann ich jedem Dublin-Besucher nur empfehlen, auch wenn die Pubs alleine schon die Reise Wert sind ;) Hier habe ich noch eine schöne Photosphere vom Trinity College Gelände für euch:



Ich will hier aber kein Reiseblog draus machen! Nur wir haben dort eine Führung gemacht und da habe ich erfahren, dass hier lange Zeit keine Frauen zugelassen wurden (fragt mich jetzt nicht bis wann). Da habe ich mir nur so im stillen gedacht, da schüttelt man heute den Kopf darüber, weil es jetzt fast überall völlig normal ist, dass Männer und Frauen gemeinsam studieren. Genauso ist das auch mit veganer Ernährung. Heute wird man manchmal noch dafür belächelt und irgendwann werden sich Leute fragen, wie die damals so viel Fleisch essen konnten.

So wie ich heute das College besucht habe und verwundert schaue, werden in 2-3 Generationen Menschen vielleicht ein Schweinemastanlagen-Museum besuchen und sagen: "Boah, wie eklig". Und Schüler werden verblüfft schauen, wenn sie erfahren, dass Menschen dort Tiere KZ ähnlich eingesperrt haben, mit genmanipuliertem Billigfutter gemästet, mit Antibiotika vollgepumpt und alle noch in ihrer eigenen Scheiße stehen lassen haben (Video 3:58 Minuten). Da werden 13jährige sagen, dann haben die Bekloppten das Fleisch, Knorpel, Sehnen und Knochen auch noch täglich gegessen und sich gewundert, warum alle krank geworden sind. Man müssen die damals alle behämmert gewesen sein!!!

Kommentare

  1. Nudeln mit Kartoffeln, naja so eine Reise ist sicher anstrengend, sodass du die Kohlenhydrate brauchst. ;) ich wünsch dir noch viel Spaß auf der grünen Insel.

    Und ja, du hast Recht. Zeiten ändern sich und ich bin gespannt darauf, wie Vegetarismus/Veganismus in der Zukunft gesehen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bin ich wieder zu Hause und muss morgen gleich wieder arbeiten, schaaaaade. Es war sehr schön, aber ich muss erstmal eine Entziehungskur machen :) Nein Quatsch!!! Wir haben uns benommen und so schlimm war es nicht. Ich habe die Pubs und die Livemusik nur genossen, weil man das zu Hause ja nicht hat oder macht.

      Die Ansichten zu vegetarischer Ernährung haben sich schon gewaltig verschoben! Das war früher nur was für die blassen Ökofreaks mit Korksandalen. Und heute? Völlig normal. Jetzt sind wir die "Spinner", die "es gleich übertreiben" :) Das wird sich auch weiter ändern, das dauert halt nur und wir müssen geduldig sein ...

      Löschen
  2. hoffen wir ma, dass du recht behältst ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch! Gestern habe ich gelesen, das es jetzt sogar auf dem Oktoberfest 2013 ein veganes Gericht gibt. Also wenn das geht, dann ist in Zukunft alles möglich :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen