Persischer Kebab in Dublin

Das sieht doch lecker aus, oder? Ein Fladen mit gegrilltem Gemüse, Salat und einer Chilisoße bei Zaytoon. Die Chips und die Cola gab es gratis dazu, ich wäre auch ohne zufrieden gewesen! Mein Vegan-Sensor funktioniert wieder und wird auch benötigt, bin ja mit Omnis unterwegs :-)

Letztes Jahr in London war alles besser gekennzeichnet in den Restaurants und Pubs. Hier in Dublin leider nicht, obwohl ich mir das auch erhofft hatte. In einer Karte habe ich auch ein (V) hinter einigen Gerichten gesehen, aber das war die Ausnahme und das meiste war doch sehr fleischlastig und ohne jeglichen Hinweis. Das hier habe eher zufällig beim laufen entdeckt. Mein Gehirn erkennt mittlerweile schon auf 30 m Entfernung 4 mm große Veganblumen und auch die Wörter Vegan und Vegetarisch, jahrelanges Training ;-)

Ob das dann immer so 100%ig vegan ist ..... ich weiß es wirklich nicht, sorry. Ich mache da keine PA wegen der Soße und ich will auch nicht wissen, was in dem Teig ist, daher der Name Homeveganer. Potentiell vegane Sachen sind für mich unterwegs immer vegan. Hier bin ich 1x und komme wahrscheinlich nie wieder hin. Ich war ja schon froh, das die anderen alle damit einverstanden waren und hier im Imbiss was mitgegessen haben.

Beim essen habe ich sogar noch gesehen, die Portion hatte nur 104 kcal *staun* und ich bin wirklich satt geworden! Da haben sich die Anderen mal eben so die 5 fache Menge einverleibt. Ich finde das richtig gut, dass die da die Angaben aushängen! Es fehlten wirklich nur noch die Zutaten, aber da schaue ich mal in Ruhe zu Hause nach.

Die Idee mit dem Doktor fand ich auch echt witzig, aber der hätte sich ruhig mal richtig informieren sollen und in einer Sprechblase eine ganz klare vegane Empfehlung aussprechen sollen :P


Kommentare