Gemüsereis für 3 Tage


Mit so einem großen Topf veganem Gemüsereis, es fehlt auf dem Foto schon etwas, kommen 2 Männer gut über's Wochenende :) In meiner Wohnung musste etwas renoviert werden und da ich da nicht ganz so begabt bin, hatte ich Unterstützung. Unter anderem war auch die Küche dran und ich musste mir etwas einfallen lassen. Das hier lässt sich super vorbereiten, schmeckt auch aufgewärmt noch gut und bei den jetzigen Temperaturen hält sich das auch locker 3 Tage auf dem Balkon.


Zutaten:

  • 500 g Langkorn-Wildreismischung
  • 2x 1 Liter Tomatensaft
  • Gemüsebrühe (z.B. Klare Gemüsebrühe von Alnatura)
  • 2 große Gemüsezwiebeln
  • 2 große Zucchini
  • 2 große Paprika
  • 2 große Tomaten
  • Chili, Pfeffer
  • Olivenöl


An die Zutatenliste müsst ihr euch jetzt nicht so genau halten. Wenn ihr 3 Paprikas nehmt und nur eine Zucchini, schmeckt es auch noch. Hauptsache viel Gemüse und ich schneide das auch in relativ grobe Stücke, damit man nach dem dritten Aufwärmen auch noch was davon sieht.

Also alles waschen und grob zerteilen, das geht auch schneller ;) Etwas Olivenöl im Topf erhitzen und zuerst die geviertelten Zwiebeln anbräunen. Dann die Paprikastücken dazugeben und mit anbraten, dann die Zucchinistücken und zum Schluss die geviertelten Tomaten. Jetzt mit Wasser auffüllen, bis das Gemüse bedeckt ist, 3 Esslöffel Gemüsebrühe einstreuen, umrühren, den Reis dazugeben und mit etwas Chili würzen. Alles zum kochen bringen, den Deckel drauf und alles so 20-30 Minuten vor sich hinköcheln lassen. Dabei öfter umrühren und wenn der Reis quillt, mit Tomatensaft den Topf auffüllen, einfach nach Gefühl und gewünschter Konsistenz. Meist bleibt noch etwas vom Tomatensaft übrig und den fülle ich dann am nächsten Tag nach, weil es sonst zu dick und trocken wird.

Beim servieren mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und bei Bedarf auch noch mit Chili. Also ich finde das saulecker und meinem Omni-Handwerker hat es auch geschmeckt. Er hat seine Arbeit hier auch ohne Fleisch zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt und ist auch nicht nachmittags um 3 völlig entkräftet von der Leiter gefallen!


Das Bier haben wir übrigens nur aus medizinischen Gründen geholt, da man von dem weißen Reis leicht Verstopfung bekommen kann ;)

Kommentare

  1. Sowas esse ich auch total gern. Und es lässt sich super vorbereiten wenn man Stress hat.

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Rezept mit einem herrlichen Post. Musste grad laut lachen, wegen der Leiter und den medizinischen Gründen. Das Rezept stelle ich gleich in meine Favoriten, danke Dir!

    AntwortenLöschen
  3. Hach, das klingt nach einem Essen ganz nach meinem Geschmack.
    Viel, gesund und vor allem sättigend - dazu ein, zwei Bier (dafür brauchts keinen Vorwand ;) ) und alles ist gut.
    Sag das nächste Mal Bescheid, ich helfe dir gern bei Renovierungsarbeiten ;))

    Alles Liebe
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh lecker Bier ;) Den Gemüsereis nehm ich als Beilage dazu. Nein quatsch, das Rezept klingt gut und schaut gut aus. Reis liebe ich und Gemüse sowieso. Wird bestimmt in den nächsten Tagen nachgekocht...

    LG Naninchen

    AntwortenLöschen
  5. hihi...gut geschrieben!
    Und so'n Gemüsepott geht immer! Ich mag allerdings lieber stückige Tomaten (Konserve) als Saft...

    AntwortenLöschen
  6. Hat scheinbar länger als 3 Tage gereicht, oder? ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen