Spaghetti mit Gewinnspiel-Pesto


Gestern gab es zwischen Spinning und Champions League ganz schnelle Spaghetti mit einem gewonnenen Salbei-Walnuss-Pesto. Passend zum Spielausgang in Dortmund gibt es nur ein Monochrome Foto .... aber das Essen war richtig lecker. Vor allem, da ich nicht viel machen musste :) Spaghetti kochen, Pesto dazu und mit etwas Nudelkochwasser vermischen. Einfach und gut!

Das vegane Salbei-Walnuss-Pesto war noch mit im Paket aus dem Blog-Gewinnspiel bei Frau Schulz. Es gab ja schon was süßes und auch das hier hat voll meinen Geschmack getroffen, danke. Im Sommer habe ich immer Salbei auf dem Balkon, aber für Pesto habe ich das noch nie benutzt. Eine sehr gute Idee, die zeigt, das Pesto auch ohne Käse sehr gut und interessant schmecken kann. Ich glaube ich sollte mir noch mehr Anregungen im Blog Zusammen is(s) man weniger allein holen und das kann ich euch auch nur empfehlen ...


Traditionelle trockene italienische Nudeln werden übrigens immer nur aus Wasser und Hartweizengrieß hergestellt. Das mit den ganzen Eiernudeln im Supermarkt muss eine deutsche Erfindung sein und auch im China-Restaurant begegnen die einem immer wieder :( Also aufpassen, lesen und immer wieder nachfragen.

Kommentare

  1. Wie lecker! Das Essen konnte Dich bestimmt etwas über den Spielausgang hinwegtrösten und noch ist ja nichts verloren in der CL.... :)
    LG
    Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es ist noch alles möglich und leckere vegane Sachen zum trösten gibt es genug :-)

      Löschen
  2. Ojjj, das Pesto sieht ja lecker aus! Ich steh ja total auf Salbei und würde mich so freuen, wenn Frau Schulz das Rezept dazu posten würde! - Frau Schulz, kannst du das lesen? :D
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ich denke schon. Obwohl, bei mir geht auch gelegentlich mal ein Blogbeitrag "verloren" und ich lese sonst alles bei euch mit. Ich werde Frau Schulz mal dran erinnern, denn ich möchte auch das Rezept :)

      Löschen
  3. Hach, das freut mich aber - mir hat das Pesto nämlich auch gut geschmeckt :)
    Ihr wollt ein Rezept? Dann kriegt ihr ein Rezept!
    Da ich nicht weiß, wann ich es in den Blog setze, bekommst du es hier - quasi als exklusive Vorab-Premiere ;)

    2 Handvoll Salbeiblätter
    2 Knoblauchzehen
    50 g Walnusskerne
    mit Olivenöl nach Bedarf (lieber etwas nachschütten und nicht direkt alles in Öl ertränken) zu einer cremigen Masse pürieren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. In ein Glas füllen und mit Öl bedecken.
    Wer mag, kann noch Hefeflocken, Chili, etc. hinzugeben - ich habe es aber gerne pur und habe daher auf Schnickschnack verzichtet.

    Alles Liebe
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, danke! Ich glaube ich muss nächstes Jahr einen kompletten Balkonkasten mit Salbei füllen :-) Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag Abend ....

      Löschen
    2. Dankeschöön :) Zum Glück habe ich noch etwas Salbei auf dem Balkon, mal sehen ob der noch zu gebrauchen ist, bevor der Winter einsetzt!
      Liebe Grüße :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen