Apfeltasche und Espresso am Bahnhof


Entschuldigung, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Es gab sogar schon die Vermutung, der Gemüsereis hätte länger als 3 Tage gereicht :) Nein! Ich habe einfach mal eine kleine kreative Schaffenspause eingelegt, völlig ungeplant, grrr. Manchmal ist das halt so und so ein Blog macht ja auch etwas Arbeit. Jetzt habe ich jedoch Urlaub, mehr Zeit und werde mich mal wieder langsam an's bloggen rantasten ....

Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu und das ist wie immer eine sehr süße und gefährliche Zeit :) Draußen ist es kalt und trüb und der innere Schweinehund hat verdammt gute Argumente dafür, gar nichts zu tun. Und dann lauern überall auch noch kalorienreiche Köstlichkeiten. Sogar als Veganer ist man davor nicht mehr sicher, es gibt fast alles in veganen Varianten auch in ganz normalen Supermärkten. Veganer Marzipanstollen, den After Eight Weihnachtsmann, Gewürz Spekulatius, und, und, und .....

Zur Einstimmung habe ich mir heute erstmal eine riesige Apfeltasche gegönnt. Mächtig, süß und vegan, zumindest die von Kamps. Keine Ahnung, wie lange ich dafür auf dem Rad strampeln muss, aber bei der Deutschen Bahn kann ein wenig Nervennahrung vor Fahrtantritt nie schaden ;)

Kommentare

  1. Voll fies. Ich will auch ´ne Apfeltasche !!! Sofort

    AntwortenLöschen
  2. Der Aftereighttyp würde mich ja reizen, aber ich versuche irgend möglich Nestléprodukte zu vermeiden. Den Rest für diesen Boykott hat deren Kauf öffentlichen Wassers gegeben.
    Aber Du hast recht, immer mehr Produkte sind vegan ohne es zu bewerben. Meine Kollegen staunen dann nicht schlecht. Wie, Das isst Du? Da ist doch Milch drin!! Breites Grinsen. Dann lächle ich nur mild und antworte, dass sie das ja auch glauben sollen (letztens wieder bei den Oreos). Also lasst uns die Produkte der Weihnachtsbäckerei genießen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Nestle stimme ich dir voll zu! Ich habe aber letztens eine Grafik gesehen, wie die ganzen Konzerne und Marken verflochten sind, Wahnsinn. Es wird einem nicht leicht gemacht beim boykottieren, das soll aber jetzt keine Ausrede von mir sein! Der Grüne ist nun mal der einzige Weihnachtsmann aus dem Supermarkt, den ich kenne :(

      Das Oreo Beispiel habe ich genauso erlebt :-) Da denke ich immer die interessiert meine "Krankheit" nicht und dann erfahre ich, wie genau die mich beobachten, das ist schon verblüffend :)

      Löschen
  3. Sind Oreos nicht von Kraft? Die machen doch auch Tierversuche... :-\

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, damit hast du leider recht :( Bei deinem Kommentar viel mir sofort wieder die Grafik zur Illusion der Markenvielfalt ein. Wer blickt da noch durch? Ich auch nicht immer und ich denke auch, dass Oreos sicher nicht täglich auf dem Speiseplan eines durchschnittlichen Vegetariers oder Veganers stehen ... also wie so oft ... lieber selber machen ...

      Löschen
  4. Wusste ja gar nicht das Oreos vegan sind. Spannend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Rezeptur wurde umgestellt und ich habe noch niemanden getroffen, der jetzt behauptet, die nun veganen Oreos schmecken nicht mehr ;)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen