Veganer Eierlikör im Schokobecher für Udo Lindenberg


Muss man so etwas nachbauen? Nö, eigentlich nicht. Außer man mag es halt oder geht wie ich gelegentlich zu einem Udo Lindenberg Konzert :) Der Meister ölt sich auch auf der Bühne seine Stimme damit ein und wir trinken das auch hin und wieder vorm Konzert. Bisher hatte ich da immer ein ganz dickes Problem, aber nun nicht mehr. Vor dem Konzert am Samstag in Düsseldorf gab es diesmal veganen Eierlikör, yeah :) Das Rezept hier stammt aus dem Blog von Kate "Strawberries, Cherries and an Angel's Kiss in Spring" und einfacher geht es nicht:

Zutaten:



Ich habe das Vanille Soja Dessert von Provamel genommen und eine Flasche Havanna Club, die war gerade hier im Angebot. Ich habe einfach einen Becher Dessert mit 125 g in den Mixer gegeben und dann immer wieder etwas Rum dazu gegossen, das Ganze schön schaumig geschlagen und immer wieder probiert. Ich kann euch sagen, bei der Hitze war ich ganz schön fertig danach. Aber einer muss den Job ja machen und sich opfern für einen leckeren Veierlikör ;) Letztendlich hatte ich dann bei einem Mischungsverhältnis von 2:1 ein lächeln im Gesicht und habe eine größere Menge hergestellt. Also 375 g Dessert und ca. 180 g Rum finde ich OK, mir hat es geschmeckt!

Ihr müsst ihr euch jedoch selber rantasten und probieren. Die 3 Parameter Konsistenz, Alkoholgehalt und Geschmack sind sehr variabel und hängen von eurem persönlichen Geschmack ab. Anschließend habe ich alles in eine Flasche gefüllt und kalt gestellt. Vor dem trinken sollte man die Flasche nochmal gut aufschütteln und das am besten in solchen Schokobechern servieren. Sieht gut aus und spart den Abwasch :) Die Oberlausitzer Schoko-Becher sind übrigens aus Zartbitterschokolade und laut Zutatenliste vegan.

Tja, was haben denn nun die Omnis dazu gesagt? "Ja, kann man trinken." Und diesen Satz interpretiere ich schon als riesen Kompliment. Denn eigentlich konnte ich froh sein, dass die das überhaupt probiert haben, nachdem das am Morgen am Frühstückstisch fast eskaliert ist. Da fiel so ein Satz wie: "Hau bloß ab mit deinem scheiß Tofu-Zeug" und dann haben die sich erstmal gefühlte 4 kg Mett gekauft, kein Witz! Aber ich nehme das sportlich. Manchmal muss man aus seiner veganen Blase raus und der Realität oder besser dem Wahnsinn in's Auge schauen ...


Udo Lindenberg setzt sich übrigens auch immer wieder für Tiere ein, z.B. zur EM 2012 oder auch für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus. Es werden auch öfter Panik Utensilien bei eBay versteigert, wo die Einnahmen Peta, der Tierhilfe oder Tierheimen zu gute kommen. Das finde ich richtig gut! Nur beim Thema Eierlikör hat er das Thema noch nicht zu Ende gedacht. Vielleicht sollte ich ihm mal das Rezept mailen?



Kommentare

  1. Bei uns hängt z.Z. ziemlich regelmäßig der Haussegen schief. Ich Veganerin, mein Mann fleischfressende Pflanze. Im Großen und Ganzen kein so großes Problem, wenn ich arbeiten kann. Aber nach einer Knie-OP sitze ich nun schon drei Wochen Zuhause rum und werde weitere drei Wochen arbeitsunfähig sein (aber ich kann schon wieder recht gut laufen, nur langes Sitzen am Rechner ist Mist). Tagtäglich sehen zu müssen, was mein Mann so isst (obwohl er es echt besser weiß), fällt mir immer schwerer. Heute gibt es bei mir Sojamedaillons, stundenlang mariniert in einer Wahnsinnskräuterknofimarinade und am Abend kross gebraten. Freunde dachten mal, das wären Schweinemedaillons. Und mein Mann? Will sich Backfisch kaufen. Immerhin wird er den Kartoffelsalat mitessen (aber die majofreie Variante ist bei uns schon immer vegan gewesen). Manchmal denke ich, dass die heftigen Reaktionen, die wir hervorrufen, Teil des schlechten Gewissens der anderen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal gute Besserung! Unterschiedliche Ernährungsweisen in einem Haushalt sind wirklich ein Problem, ich kenne das von meinen Eltern. Da kann es immer wieder zu Konflikten kommen :( Mein Besuch war nach 2 Tagen weg und die Welt wieder in Ordnung. Aber ich gebe dir recht, die meisten Fleischesser suchen sehr, sehr kritisch nach "Fehlern" in der veganen Küche, um ihr eigenes Verhalten ja nicht hinterfragen zu müssen.

      Löschen
  2. Moin Homeveganer, genial mit den Schokobechern! :-) Angeblich kommt auch ne Prise Muskat im Veierlikörchen ganz gut, behauptet irgend eine Ecke im Netz. Für die Farbe hauen manche ein bisschen Kurkuma oder ein paar Safranfäden rein. Hast Du ne Ahnung, wie lange das Zeugs halten könnte (wenn es dürfte)? Dann würde ich gleich auch ne Flasche zum Verschenken mit machen.

    @quilttraum: Ja, kein leichtes Thema, kann es nachvollziehen. Alles Gute für Leib und Seele, wünsche, dass alles wieder ins Lot kommt oder inzwischen in Ordnung ist (da schon etwas her). ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurkuma ist eine gute Idee, danke! Bei der Haltbarkeit bin ich überfragt. Sowas muss vernichtet werden, so lange es noch frisch ist ;)

      Löschen
  3. Die von Euch beschriebenen Reaktionen nahestehender Leute finde ich ganz schön traurig und ehrlich gesagt auch sehr armseelig. Man macht das schließlich aus ganz realistischen ethischen und logisch nachvollziehbaren Beweggründen und aus wacher Verantwortung heraus - und nicht aus einer Art Ökofetischismus. Und man ist befreundet / verheiratet und verdient ein klitzekleines Bisschen Respekt. Grrr! Lasst Euch nicht unterkriegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neiiiiin, niemals :) Aber manchmal ist es schon komisch und zum verrückt werden ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen