Spargel mit Kartoffeln und Pesto


Na das war doch mal ein leckeres Urlaubs-Ausflugs-Essen. Nein, nicht Samstag Abend im feinen Zwirn sondern während der MTB-Tour neben einem Campingplatz :) Das ich da so verwöhnt wurde, damit habe ich nicht gerechnet. Im Hotel Fischer am See in Österreich am Heiterwanger See wurden wir sehr gut bedient und unsere seltsamen veganen Sonderwünsche wurden auch noch berücksichtigt.


Es gab immerhin 3 vegatarische Gerichte, aber nichts veganes. Bei dem Spargel war laut Karte natürlich auch wieder Sauce hollandaise dabei. Da haben wir uns gedacht, dann nehmen wir einfach vom Nudelgericht das Bärlauchpesto dazu, angeblich wäre das ohne Käse. Nach der Bestellung wurden wir dann von der Küche informiert, dass das wohl doch nicht so ganz vegan ist, aber sie werden sich was einfallen lassen. Das Ergebnis war dann ein Dip aus Feldsalat und Öl, das fand ich richtig gut. Vor allem auch, weil da noch jemand in der Küche steht, der mitdenkt, aufpasst und auch Zeit und Lust hatte auf unsere Wünsche einzugehen.

Das habe ich auch schon oft anders erlebt, z.B. bei der Jugendweihe Feier in einem Brauhaus. Da gab es keinerlei kreatives Entgegenkommen. Ich erwarte ja gar nicht 6 vegane Gerichte zur Auswahl im Restaurant, dazu ist die Nachfrage wohl (noch) zu gering. Doch durch den Austausch von Kleinigkeiten bei den Zutaten oder geschicktes kombinieren von Gerichten können Restaurants mit geringen Aufwand auch mal ein paar bekloppte Veganer glücklich machen. Das wünsche ich mir noch viel öfter für die Zukunft!!!

Kommentare

  1. Mir ist das noch nie passiert, dass ich irgendwas bekommen habe, was nicht auf der Karte stand. Bisher gab es einfach oft Beilagen bunt zusammen gemischt. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt wo du das so schreibst fällt mir auf, das war auch bei mir das erste mal, glaube ich :) Aber man kann es schon an der Webseite erkennen, die geben sich da echt Mühe! Frische Kräuter aus dem eigenen Garten und so ...

      Löschen
  2. Ist echt erstaunlich, wie unterschiedlich die Bemühungen so sind.
    Die einen reißen sich ein Bein aus, um uns vegan zu verwöhnen und die anderen schalten auf stur.
    Allerdings frage ich mich, wie weit die Sturen noch kommen wollen, vegan ist immer mehr gefragt, da sollte man schon mit dem Strom schwimmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke und hoffe auch, irgendwann wird es in jedem einigermaßen vernünftigen Restaurant mindestens ein veganes Gericht geben.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen