Ich wünsche euch ein frohes und gesundes neues Jahr!



Ich wünsche allen treuen Lesern hier und natürlich auch allen anderen ein frohes neues Jahr 2016. Hoffentlich gehen alle eure Wünsche in Erfüllung und ihr bleibt oder werdet gesund!!!


Und noch ein Tipp von mir, nehmt euch nicht zu viel vor für das neue Jahr ;) Jetzt werden ja überall gut gemeinte Dinge gepostet und veröffentlicht, was man alles im neuen Jahr besser machen kann. Das hat alles seine Berechtigung, aber lasst es locker angehen. Ich will euch auch um Himmels willen hier nicht bremsen!!! Aber wenige und langsamere Veränderungen sind oft nachhaltiger. Ihr kennt sicher alle die Leute, die Anfang Januar voller Begeisterung in's Fitnessstudio rennen. Ab Februar sind die Ersten gestresst oder verletzt und das war es dann mit den guten Vorsätzen. Die Betreiber wissen schon warum immer nur Jahresverträge gemacht werden :) Also weniger ist oft mehr!

Das gilt auch für das vegane Leben, finde ich jedenfalls. Natürlich ist es für alle am besten, wenn jemand sofort ab dem 1. Januar komplett 100%ig vegan lebt, nur noch Fairtrade einkauft, alle E-Nummern kennt usw.. Aber ist das realistisch? Ist so etwas möglich? Bergsteiger benötigen auch oft mehrere Versuche und manchmal muss die Route korrigiert werden. Also findet euren Weg und lasst euch dabei nicht bekloppt machen!

Und vegan Leben ist nicht zwangsläufig teuer und aufwendig. Dieses Gerücht wird immer wieder gestreut. Natürlich ist es teurer, wenn man ständig überteuerten Fake Käse, Fleischersatz oder überhaupt oft Convenience Food kauft. Aber man kann es auch anders angehen, wie ihr hier im Blog immer wieder sehen könnt. Hier oben auf dem Foto ist übrigens mein kleines veganes Silvesterbuffet zu sehen. Das ist alles schnell und einfach gemacht und man kann das auch gut mitnehmen, falls man eingeladen ist:

  • Oben links sehr ihr einen Kartoffel-Avocado-Salat mit Koriander. Der schmeckt nicht jedem, wegen dem Koriander, aber ich mag ihn :)
  • Daneben ist ein einfacher "Man nehme was man hat" 5-Minuten Kichererbsensalat. Eine große Dose abgetropfte Kichererbsen, Klein gewürfelte Möhre, Gurke, 2 Tomaten, Petersilie, viel Zitronensaft, Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz.
  • Dazu noch was zum knabbern und saure Gurken.
  • Und was herzhaftes zum Bier: Alnatura Mini Wiener von DM, Alberts LupinenFILET in kleine Streifen geschnitten und einige Falafel Bällchen von Edeka.
  • Achso und angebratene rote Zwiebeln, ich liebe die :)

Also wenn man so in das neue Jahr startet, kann doch 2016 nichts mehr schief gehen, oder? Macht was draus, genießt das Leben, go vegan ....


Kommentare

  1. Auch dir ein besonders glückliches, erfolgreiches, erfüllendes und gesundes neues Jahr!
    Ja, das Gerücht mit "teurer" gibt es auch schon beim vegetarischen, für mich absolut unverständlich. Anscheinend wird nicht so richtig nachgedacht... Besonders teuer ist Fleisch und Käse, gefolgt von Fertigprodukten. Also eine wirklich gesunde Ernährung ist nicht teurer, im Gegenteil. (-; Man kann sich auch "Fleischersatz" super selber frisch herstellen. Schon in meiner Kindheit gab es immer die selbstgemachten, super leckeren Bratlinge auf Getreidebasis (geht auch gut mit Kidneybohnen oder anderen Hülsenfrüchten), wenn man sie richtig würzt, gut mit Zwiebeln, Knoblauch usw. sind sie tausendmal besser als Fleisch. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Genau so isses :) Selber machen und auch mal was "anderes" essen, halt über den Tellerrand hinausschauen. Wer seine bisherige fleischlastige Ernährung 1:1 vegan kopieren will wird sehr wahrscheinlich scheitern.

      Löschen
  2. Ich wünsche dir auch ein tolles 2016!
    Das Rezept für den Salat habe ich mir gerade angesehen und ich bin schon sehr neugierig. Wahrscheinlich werde ich es am Sonntag ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke .... und lass es dir schmecken! Ich hoffe du magst Koriander, sonst nimm lieber was anderes dazu :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen